Projekt Kräutergarten – Alles im Becher

An den Wochenenden (und Feiertagen) ist das kleine Laborchen geschlossen. Das ist der pure Luxus für eine Laborfee und diese Laborfee findet das auch total super. Der große und nicht zu übersehende Nachteil: In dieser Zeit ist das Labor zu. Das heißt, es passiert nichts und ich kann nichts erzählen. Da ich aber ein wirklich großes Mitteilungsbedürfnis habe, überlege ich schon seit geraumer Zeit, wie ich diese große Wochenendlücke füllen kann und gestern habe ich tatsächlich etwas gefunden.

Ich war gestern bei einem schwedischen Möbelpanscher, um etwas zu stöbern (und vielleicht auch, um die ein oder andere Kerze zu kaufen..). Dabei sind mir ominöse grüne Pappbecher ins Auge gefallen. Da die Neugier obsiegte, habe ich sie mir natürlich gleich näher angesehen und stellte fest: Es sind kleine Kräutergärten zum selber bauen. Drei Becher pro Gärtchen, mit jeweils einem Kraut drin. Zwei verschiedene Variationen kann man käuflich erwerben. Ich habe selbstverständlich gleich mal beide gekauft und habe nun sechs Kräuterchen, die ich aufziehen kann. Bzw. die ich versuchen kann aufzuziehen. Ich würde meinen Daumen jetzt nicht unbedingt als grün bezeichnen. Eher als schwarz – nekrotisierend. Für gewöhnlich kommen meine Pflanzen schon knusprig aus der Erde. Meine Fensterbank sieht aus wie ein Friedhof für Pflanzen und ich habe bisher noch jeden Kaktus klein bekommen. Daher ist so ein Kräutergarten eine echte Herausforderung für mich und meinen Daumen.

Ich habe mich heute morgen gleich daran gemacht, das Vorhaben Kräutergarten in die Tat umzusetzen. Die Schweden haben wirklich an alles gedacht. Erde ist in gepresster Form vorhanden und Saatgut haben sie natürlich auch nicht vergessen. Das Startklar machen mutet etwas so an wie das „Kochen“ einer Instand Suppe. Eine Scheibe Erde in den Becher, Wasser drauf und wie durch Zauberhand gewinnt die Erde an Volumen und füllt plötzlich den ganzen Becher aus. Ein bisschen Erde aus dem Becher gepopelt, Samen in den Becher friemeln, abgenommene Erde wieder oben drauf wuchten und ein bisschen gießen. Fertig. Das ganze wird dann noch 5 weitere Male wiederholt und Projekt Kräutergarten kann starten.

Ich freue mich schon auf die ersten Ergebnisse. Und von denen werde ich euch nun jedes Wochenende berichten. Auch auf die Gefahr hin, dass es niemanden interessiert oder ihr alle Zeugen meiner gärtnerischen Unfähigkeit werdet.
Ich hoffe sehr, dass bald ein paar kleine, grüne, unknusprige Blätter aus der Erde hervorluken und ich nicht schon beim Pflanzen alles falsch gemacht habe. Dann kann ich sie nämlich bald ganz frech jeden Abend voll labern. Ja, ich rede mit kleinen Sätzlingen. Bisher hat sich noch keiner beschwert.;)

Tag 1

Das sind sie, die kleinen Becherchen. Die Ansicht von vorn reicht ja erst mal. Drinnen ist ja noch nichts zu sehen. Ich finde, sie passen super zur gelben Küche. 😀

Wünscht mir Glück, dass ich sie alle groß bekomme.

Advertisements

4 Gedanken zu “Projekt Kräutergarten – Alles im Becher

  1. Viel Erfolg bei der Grünzeugzucht, wir erwarten dann mit Spannung das erste Pesto-Posting. Wobei bei der Quelle des Zuchtmaterials der erste Gedanke ja in Richtung „eine Brötchenpflanze, eine Würstchenpflanze, ein Röstzwiebelstrauch und ein paar Senf- und Ketchupbäumchen“ geht. Und der Rest assoziiert bei „selbstgezogenen Kräutern“ eh gleich wieder „neunblättrige indische Petersilie“ 🙂

    • 😀 DAS wäre natürlich super, wenn sowas kuhles dabei raus kommen würde. Was die neunblättrige Petersilie angeht..wer weiß, was sich da ins Saatgut verirrt hat *hust* 😉
      Ich werde alle Fortschritte auf Foto bannen, um sie hier zu teilen. Ähnlichkeiten mit anderem Pflanzengut ist natürlich rein zufällig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s