Like ice in the sunshine and more

+++Ja, genauso fühle ich mich. Wie ein Eis im Sonnenschein. Der Sommer steht praktisch schon wild mit den Armen wedelnd auf der anderen Straßenseite und das merke ich leider auch im Labor. Das hat nämlich immernoch keine Klimaanlage. Ist gelogen, denn eine hat es. Das ist so eine mobile Klimaanlage, in die man unmengen Wasser rein kippt und dann soll die kühle Luft machen. Macht sie aber nicht. Sie macht nur Krach und bewegt die warme Luft von A nach B. Außerdem habe ich noch einen Ventilator da stehen. Der macht im Prinzip das gleiche, nur braucht der dazu kein Wasser. Offene Fenster helfen auch nicht wirklich und die Feststellung von jedem, der mein Labor betritt, wie warm es doch in meinem Labor ist, hilft schonmal gar nicht. Grob gerechnet, habe ich bei frühlingshaften bis sommerlichen Temperaturen immer zwischen 6°C und 10°C mehr in meinem Labor. Derzeit liegt die Top Temperatur bei 34°C. An sich kein Problem, wenn ich denn in Hotpants, Tanktop und FlipFlops hier rumrennen dürfte. Darf ich aber nicht. Eigentlich müsste ich bei den Temperaturen auch einen Kittel tragen. Den schenke ich mir allerdings, denn sonst müsste man mich wohl irgendwann hier vom Laborboden kratzen oder mir eine Infusion an die Vene kloppen. Da ich nun auch beinahe täglich mit migräneartigem Kopfschmerz heim komme, überdenke ich auch die Wahl meines Outfits. Ok Hotpants vielleicht nicht unbedingt aber die lange Jeans muss es jetzt auch nich unbedingt sein. Nur das Schuhwerk ist so eine Sache. Die Regeln verlangen eigentlich festes Schuhwerk. Festes Schuhwerk und Sommerröckchen geht aber irgendwie nicht. Ich muss mal schauen, was ich da machen kann. Im Prinzip ist es wahrscheinlich egal. Ist ja sowieso niemand da, der es kontrolliert. Nur wenn dann was passiert ist wieder Holland in Not. Aber auf die nächsten Monate Dauerkopfschmerzen habe ich auch nicht so richtig Lust und sich deswegen krank schreiben zu lassen ist auch mal so richtig Asi. Dann muss hier nämlich ein anderer armer Tropf sitzen und die Hitze ertragen.+++

+++Heute kommt mein Nachmittagsfahrerle in mein Labor hat eine riesige graue Kiste im Gepäck, die er auch sogleich mit den Worten „Ich stell die mal hier hin“ bei mir abstellt. Kein Wort davon was das ist, kein Wort darüber von wem. Ich bin. diplomatisch ausgedrückt, ein wenig verwirrt und setze deswegen auch erstmal meinen bekannten „Kein Anschluss unter dieser Nummer“ Blick auf und frage was das ist. Wisse er auch nicht, er sollte das bloß mitnehmen, sagts und rauscht von Dannen..
Aha..das hilft mir ja nun wirklich ganz ungemein weiter..
Frag ich mal die Ambulanz..doch zuerst: Neugierde befriedigen und gucken, was da überhaupt drin ist. Vielleicht ist es ja wider erwarten doch für mich.
Ist es nicht. Jedenfalls ist es nichts, was ich schonmal gesehen hätte. Es sieht ein bisschen aus wie ein Kind von WallE und Eve. (Wer den Film WallE nicht gesehen hat, bitte an dieser Stelle unbedingt nachholen oder wenigstens mal Google fragen, wie die beiden aussehen.) Dieses Dingen erweckt nur noch mehr Neugier, weil ich jetzt einfach herausfinden muss, was das eigentlich überhaupt ist. Das ist aber gar nicht so einfach, denn es steht nicht auf dem Gerät. Wieso auch? Derjenige, der sich das Ding irgendwo hinstellt, wird wohl wissen, was er sich da hin stellt. Hilft mir unwissenden aber jetzt herzlich wenig. Aber ich sehe, unter dem Gerät ist noch eine kleine Kiste, in der sich, so vermute ich,  sicher eine Kurzanleitung oder etwas in der Art befindet. Also das Gerät erstmal vorsichtig aus der Kiste gewuchtet, kleine Kiste gesichtet, Anleitung aus der kleinen Kiste gepflückt und erstmal geblättert. Ein Knochensonometer ist es. Aha. Noch nie gehört. Aber zum weiterblättern bleibt auch keine Zeit. Ich muss erstmal klären, was ich mit dem Ding hier jetzt eigentlich soll, denn die Ambulanz braucht sicher kein Knochensonometer.
Also Fahrdienst anrufen. FahrdienstMännlein sagt, die Kiste ist quasi nur auf der Durchreise. Die wird später ageholt und ihrem Zielort zugeführt. Prima. Ich bin raus aus der Sache. Ich finde ja, man könnte mich über solche Dinge ruhig mal informieren. Dann müsste ich nicht immer so ratlos gucken, wenn man mit sowas ankommt.+++

+++Der letzte Ringversuch ist am Freitag endlich angekommen. Den werde ich mir morgen ganz genüsslich zu Gemüte führen. Dann bin ich mit den Dingern endlich durch. Alle anderen habe ich letzte Woche schon fleißigst gemessen. Ich hatte heute schon zeitweise die Befürchtung, morgen könnte irgendwie stressig werden, weil heute Vormittag alles so tiefenentspannt über die Bühne ging. Aber der ganze Kram kam dann am Mittag und Nachmittag, so dass ich fröhlich tausend Mal durch die Hitze rennen konnte. Das macht Laune. Wenigstens ist die Prognose für morgen dann, dass es wohl ruhig wird und ich eine Menge nebenher geschafft bekomme. Ich bin ja mal gespannt, ob es wirklich so ist. Ich werde es morgen sehen.+++

Advertisements

19 Gedanken zu “Like ice in the sunshine and more

  1. Klimaanlagen im Labor? Wo gibts denn so einen Luxus… Bei meiner vorletzten Arbeit hatten wir eine, aber die ging regelmäßig kaputt, wenn man sie bei >30°C kälter als 26 gestellt hat… sehr nützlich. Was sagen denn deine Geräte zu Hitze? Meins fällt zum Glück erst über 35°C aus…

  2. Gehen diese komischen Latschen nicht, die überall so beliebt sind? Keine Ahnung wie die teile heißen… die vorne überall Löcher haben und bei medizinischen Personal extrem beliebt sind, weil angeblich total bequem und totschick (was ich beides nicht finde).

    Da das Material ja schon eine gewisse Festigkeit hat und in der Regel Riemchen hat, sollte das als „festes Schuhwerk“ durchgehen. Musst die Riemchen halt nur nach hinten klappen und noch modisch-modern vorn. Glaube ich. Ich verstehe darunter immer noch meine heiß geliebten Stahlkappenturnschuhe. x3

    Ha! Freund Google ist mein Held. „Komische Latschen“ führt doch tatsächlich zum richtigen Ergebnis: Ich meine Crocs!

    • Also..bevor ich mir sone Teile anne Föös zieh, is mir ehrlich lieber warm 😀
      Außerdem gehen die glaube ich, wegen der Löchers nicht. Ich verstehe unter geschlossen auch meine Boots, aber wenn es noch viel wärmer wird, werde ich wohl auf irgendetwas luftiges umsteigen. Dann müssen eben doch die Schuhe von Chuck her oder so.

      • War ja nur ein Vorschlag. Ich find die Teile ja auch fürchterlich. 😉

        Und wegen dem Fest bin ich mir nicht sicher. Es gibt erstaunlich viele Arzthelfer, die die Teile tragen. Und unter uns gilt ja auch „festes Schuhwerk“.

      • In dem Labor, in dem ich früher war, waren sie z.B. nicht gestattet (zum Glück), Vorne geschlossene Birkenstocks waren aber ok. Und hier bei mir könnte ich wahrscheinlich auch Barfuß rumrennen (wenn es nicht so verdammt eklig wär 😉 ), denn es ist ja niemand da, den es kümmern würde.

      • Na dann:
        Die Dinger optisch hübsch aufpeppen (geht das?) Löcher stopfen und schon hast du dein Rockschuh xD

      • xD Super Idee. Ich werde die Woche mal verschiedene Dinge ausprobieren. Die Crock Dingers behalte ich mir als aller- aller- aller- aller- ALLERletzte Notlösung vor. Aber sobald draußen die 30°C geknackt werden und ich im Labor kurz davor bin die 40°C zu knacken wird es mir sowas von Wumpe sein, wie die Teile aussehen, solange sie nur machen, dass es nich so heiß ist 😀

      • Jaaaaa, man kann die aufhübschen. Gibt so Nüpsel mit verschiedenen Motiven, die man in die Löcher stopfen kann. Dann sind die auch gleich dicht 😉
        Und ihr könnt sagen, was ihr wollt, auch wenn die Dinger alles andere als modisch sind, sind sie einfach nur saubequem. Manchmal ist das wichtiger *g*

      • Ich hab so Teile noch nie an den Füßen gehabt, aber die MutterFee schwärmt auch von den Dingern. Die hat auch so ZumachNuppsis für die Löcher.
        Also, wenns die Dinger auch in schwarz gibt, lass ich mir das vielleicht nochmal durch den Kopf gehen. 😀

  3. sommer im labor *ätz* wir durften zum glück kurze hosen und tops…nur bei den schuhen ließ die cheffin nicht mit sich reden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s