Das schwarze Feld

Zuerst mal vielen vielen Dank an euch alle, die ihr gestern so zahlreich kommentiert habt. Ich habe mich riesig darüber gefreut so viel von euch zu lesen. Ich hatte schon ein bisschen Angst, es würde sich diesbezüglich niemand zu Wort melden, aber diese Angst konntet ihr mir sehr schnell nehmen.
Leider trudeln einige Kommentare noch ein oder wurden als ungelesen abgelegt, ohne dass ich wusste, dass sie eingegangen

Und nun zu unserem Hauptfilm:

Endlich habe ich Urlaub! Auch der heutige Arbeitstag ist schließlich an mir vorüber gezogen, auch wenn ich zeitweise das Gefühl hatte, ich müsse ihn mit Waffengewalt zum Vorbeigehen zwingen.

Nun sehe ich gespannt dem Wochenende entgegen. Seit Wochen freue ich mir einen Keks nach dem anderen und am Samstag ist es endlich soweit. Mein persönlicher Festival Sommer beginnt.

Dazu müsst ihr wissen, eure Fee, die euch jeden Tag mit Schwachsinn aller Art versorgt, gehört zu dem kleinen Grüppchen der schwarzFeen.
Gothic, EBM, Industrial, das ist meine Welt. Der präferierte Dresscode: schwarz. In allen Lebenslagen.

Und deswegen geht es am Samstag auch in den Ruhrpott und zwar nach Gelsenkirchen. Auf’s schwarze Feld.
Dort wird nämlich im Nordsternpark, wie schon viele viele Jahre vorher, das Blackfield Festival veranstaltet. Die Location ist einfach nur super, die Bühne des, sich dort befindenden Amphitheaters, ist direkt am Kanal und der Park ist richtig schön. Dort kann man super entlangspazieren, wenn man gerade nicht vor der Bühne stehen möchte. Aber ich möchte vor der Bühne stehen. Dieses Jahr ist das Line up einfach großartig.
Samstagabend werde ich Gelegenheit haben eine meiner absoluten Lieblingsbands wieder live erleben zu können. VNV NATION geben sich die Ehre und ich könnte jetzt schon anfangen zu kreischen, weil ich mich so dermaßen darauf freue.
Am Sonntag werde ich mich Vormittags vor der Bühne positionieren und werde dort nicht weggehen, bevor alles vorbei ist, so toll sind die Bands. Wie ich am Sonntag an Essen komme weiß ich zwar noch nicht, aber ist mir egal. Irgendwer findet sich sicher, der mir was bringt. 😀

Und weil man ja auch nicht jeden Tag auf ein Festival geht, wird sich natürlich auch aufgedonnert bis hinten über. Den Samstag werde ich als Pin up Fee verbringen. In einem Kleidchen und auf geschätzten 10-15 cm hohen Plateauschuhen. Ich kann nicht sagen wie hoch sie sind, ich habe mir nie die Mühe gemacht sie zu messen. Ich hoffe Ämäsän schickt mir morgen mein neues Glätteisen, damit ich meine Frise formen kann. War ja klar, dass die Lieferverzögerungen haben, wenn ich dringend was brauche. Wenn das morgen nicht kommt, dann schrei ich. Zum Glück habe ich noch eine Alternativfrise, die auch ohne Glätteisen funktioniert, sonst wäre ich nun wirklich erbost und sähe meinen inneren Frieden ernsthaft gefährdet.
Morgen werde ich mir auch endlich Tränenflüssigkeit kaufen gehen, damit ich mein Nasenfahrrad daheim lassen kann und mich die Kontaktlinsen des Teufels nicht wieder trocken erwischen. Für den Fall der Fälle nehme ich auch gleich ein wenig NACL mit.

Sonntag wird dann eher bequem ausfallen, denn stundenlanges Stehen vor der Bühne ist verdammt anstrengend. Da trägt man lieber festes Schuhwerk. Ich in dem Falle die Boots mit den gelben Nähten, wie immer. 😉

Das werden zwei so mega tolle Tage. Vor allem, weil auch ganz viele Menschen da sein werden, die ich kenne. Die liebste MibiFee und ihr Feeerich werden auch da sein. Ihr Bruder und dessen Liebste, die ich auch beide sehr mag und viele andere liebe Menschen. Nicht zuletzt wird auch die FeenTante da sein. Die habe ich erst neulich nach etlichen Jahren wiedergesehen und es stellte sich heraus, dass sie ebenfalls eine Schwarzträgerin ist und auch da sein wird. Dieser Kontakt darf absolut niemals wieder abreißen. 😀

Leute, ich freu mich schon so. Ich werde natürlich viele Fotos machen und euch, sobald ich kann, berichten wie es war.
Sobald ich kann, schreibe ich deswegen, weil heute mein vorerst letzter Post von Hedwig aus gesendet wird. Morgen bringe ich sie zum NotebookMän und was danach kommt weiß ich nicht. Ich gehe davon aus, dass er sie dabehalten wird, um zu sehen, was ihr fehlt und mir dann einen Kostenvoranschlag macht. Dieser wird mir entweder zusagen, dann werde ich den guten Mann bezahlen, damit er Hedwig wieder gesund macht oder er wird mir missfallen, was bedeutet, ich muss mich nach einem neuen Laptop umsehen, dann geht es aber erstmal von Hedwig aus weiter, bis ich einen neuen habe.

So oder so, wird es hier nun erstmal ruhig. Wieso kann ich euch leider erst in 1,5 Wochen verraten. Und wieso ich euch erst dann verraten kann, was ich getrieben habe, kann ich euch auch erst dann verraten. Ich werde versuchen, den BruderFeeerich dazu zu nötigen, mir seinen Laptop kurz auszuleihen, dann kann ich euch am Montag noch schreiben wie das Blackfield war. Das bekomme ich sicherlich irgendwie hin. Ansonsten den Laptop der MutterFee. Den Bericht schreibe ich noch. Und dann müsst ihr euch eine Woche gedulden, in der ihr mir aber hoffentlich alle gewogen bleibt. Ich will euch am 02. 07. alle wieder hier sehen. 😉

Ich bin voll purem Optimistmus und sage mal bis Montag. Habt ein schönes Wochenende.

Advertisements

23 Gedanken zu “Das schwarze Feld

  1. VNV Nation hör ich mir grad mal bei yt an, war mir völlig unbekannt. Nicht meine absolute Lieblingsmusik, die ich kaufen würde, aber es klingt irgendwie so 80er – erinnert mich an meine Jugend… (Nein, GANZ so alt bin ich dann doch noch nicht, eher die Generation 80er-Partys…)

    • Hör dir Illusion von denen an. Das ist sooo schön. Bei Beloved fangen alle Pärchen an zu knutschen und bei Perpetual wird die Hütte brennen. 😀

      Ja das stimmt, die Musik ist sehr 80er. Ich freu mich schon so 😀

      • Freu mich ja immer über Musiktipps 🙂 SM hat mich zwar nicht so umgehauen (irgendwie hab ich einfach eine Abneigung gegen deutsche Texte), aber dadurch bin ich bei yt immerhin auf Corvus Corax gestoßen 🙂 Hauptmusikrichtung ist zwar Metal, aber ich bin in einige andere Richtungen auch noch offen… Kennst du Mesh?

      • Mesh sind großartig, vor allem Live. Ich höre sie total gern.
        Oh bei Abneigung gegen deutsche Texte kann ich nicht ganz so viele Tipps geben. Die Meisten Bands, die ich so höre, singen deutsch.

  2. Da kann ich glatt mal mitreden, bei Mesh war ich auch mal live 🙂 Ist allerdings schon eeeeetliche Jährchen her (ok, ich bin DOCH alt!). Extra in die Schweiz gefahren damals! (nicht ganz so verrückt wie es klingt, damals hab ich mal kurzzeitig in Süddeutschland gewohnt…)

  3. Oh neeein! 1,5 Wochen ohne die Fee??? Unmöglich! Ich wünsche dir ganz viel Spaß!! Bin schon neidisch, vor allem weil Combichrist, Dreadful Shadows, VNV Nation und Faun spielen!! Allerdings sind meine Festivalzeiten irgendwie vorbei..ich kann große Menschenmassen nicht mehr so verkraften. Ein „schwarzer Abend“ mal hier und da genügt mir mittlerweile. Ohje, ich höre mich an wie 80! :o)) Freue mich schon auf den Bericht (und ein paar Fotos? )

    • Bilder und Bericht folgen selbstverständlich. 🙂
      Das Line Up ist so großartig, da kann man ruhig neidisch sein. Auf Combichrist freu ich mich besonders, die haben vom letzten Jahr noch was gut zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s