Wenn Feen zu Schlägern werden

Ich hatte ja bereits angekündigt, dass ich auf dem Blackfield mein ganz persönliches Highlight erleben durfte. Ich zehre immernoch davon. Es war einfach zu großartig, um nicht erzählt zu werden. Unmittelbar nachdem es geschah, sagte ich schon zu meiner Festivalbegleitung, dass ich das unbedingt werde posten müssen.

Es trug sich am FestivalSamstag zu. Irgendwann in der zweiten Tageshälfte. Bevor es zum Zelt ging, machte sich im Feenbauch ein kleines Hüngerchen breit und pochte auf Beachtung meinerseits. Da mein LieblingsBurgerBrater dieses Jahr durch einen Backfischstand ersetzt wurde (also ehrlich..da freut man sich ein Jahr auf so nen ollen, vollkommen überteuerten Burger und dann das…), war der ChinaMann das angepeilte Ziel. Gebratene Nudeln und Frühlingsrollen. Essenstechnisch eine herausforderung, weil ich mich für gewöhnlich mit meinem Essen einsaue, wo ich gehe und stehe, aber dennoch möglich. Und lecker. Und dieses Mal tatsächlich fleckenfrei.

Als Platz zum Essen musste ein Fleckchen grün herhalten, welches sich hinter einem anderen Stand befand. Im Gehen essen ist ungemütlich. Zeit zum Essen muss immer sein, sonst lässt mans. Als wir also nun da saßen und speisten, fanden sich hinter uns zwei junge Männer ein, die, drücken wir es mal diplomatisch aus, schon etwas gut dabei waren.
Ich beendete gerade mein Mahl, da kamen besagte Herren auf uns zu. Ich rechnete schon mit dem schlimmsten. Ich habe generell meistens Angst vor fremden Menschen und wenn sie dazu noch betrunken sind, macht es die Sache für mich nicht wirklich entspannter. Aber es sollte alles anders kommen, als ich dachte. Einer der beiden Herren quatschte mich wiefolgt an:

TypI: Duuuuuuuuu siehst aus, wie jemand der schonmal so richtig sauer auf jemanden war!!

I: öhm..ok…dankeschön?

TypI: Ich erzählt dir jetzt mal was. Ich bin ein riesen End of Green Fan und habe mir extra dieses Ticket gekauft, um sie live zu sehen. Und ich bin davon ausgegangen, dass sie um 16 Uhr spielen und hab mich schon voll drauf gefreut.

I: End of Green spielen aber nicht um 16 Uhr…die haben eben grade gespielt…

TypI: Riiiiiichtig!

I: Und du hast..und du bist.. *verstehen mit anschließendem grinsen meinerseits*

TypI: Riiichtig!! Ich habe mir extra ein Ticket gekauft und bin extra den langen Weg hierhin gefahren, um End of Green zu sehen, nur damit ich sie am Ende verpasse und nun fühl ich mich so richtig beschissen.

I: Tragisch, aber was soll ich da jetzt gegen tun?

TypI: Hau mir eine rein..

I: ö.Ö Hä?? (Wohl artikuliert, wie immer, die Fee)

TypI: Ich glaube, wenn mir jemand eine reinhauen würde, dann würde ich mich gleich besser fühlen, weil ich dann weiß, dass ich für meine grenzenlose Blödheit gestraft wurde..

Wat is dat denn für einer?!

I: A…ha…ja..ähm..ich glaube fast, da bist du bei mir falsch..

TypI: Neeeeeeein, du siehst aus, als könntest du das. Du siehst aus, als wärst du schonmal richtig sauer auf jemanden gewesen.

I: Is richtig..

TypI: Ja also..dann kannste mir auch eine knallen. Aber kräftig, nich wie son Mädchen.

I: *an mir runterguck* Ähm..ja..nur mal so gefragt. Verklagst du mich, wenn ich es täte?

TypI: Näääääää, ich hab ja drum gebeten..

I: Bekomme ich schriftlich, dass ich nich verklagt werde, wenn ich es täte?

Hier schaltete sich sein Begleiter ein, der den ganzen Dialog bisher stillschweigend mitangehört hatte.

TypII: Näää, brauchst dir keine Sorgen machen, ich bin Zeuge, dass der dich drum gebeten hat.

Joa dann..kann ja eigentlich nix passieren oder?! Wann bekommt man mal die Gelegenheit, einem einfach so eine zu knallen. Und wenn man mal ehrlich ist, für soviel geballte Dummheit hätte er es auch nicht besser verdient. Wieso jemand anderem den ganzen Spaß überlassen?

I: (an TypII gewandt)  Eigentlich hätte er es ja auch nicht besser verdient..

TypII: Riiiichtig!! Außerdem hört er dann vielleicht endlich auf zu jammern.

I: (an TypI gewandt) Mit oder ohne Ring?

Ich trage, wenn ich unterwegs bin immer einen breiten silber/schwarzen Ring, mit erhabenen Sternen drauf, auf denen sich, ebenfalls erhaben, ein eingefasster Stein befindet. Ich hätte ihn umdrehen sollen, fällt mir gerade ein..

TypI: Überlass ich dir. Du siehst jetzt aber gar nich sauer aus..du musst sauer sein.

I: Ich bin auch grad nich sauer, ich bin grad ganz tierisch belustigt und schadenfroh.

TypI: Dann klappt das aber nicht richtig

I: Oh doch, wart mal ab..das klappt schon.

TypI: Du machst das also jetzt wirklich?!

I: Jaaaa..komm, ich mach das jetzt.

TypI: Aber denk dran: Voll durchziehen. Nich zimperlich sein..

I: Alles klar..*gut positionier, festen Stand such (auf Plateauschuhen irgendwie nicht so leicht)*

*tief durchatme, Hand schüttel, Arm locker, aushol* Päääää…Naaarf, nicht richtig getroffen…

TypI: Das war ja nix..

I: Jaaa weiß ich, ich hab nich richtig getroffen

TypI: Mach nomma..aber diesmal mit Schmackes.

*nochmal tief durchatme, Hand schüttel, Arm locker, zielen, aushol* ….

….

….

PÄÄÄÄÄÄÄÄÄM!!!

Voll durchgezogen. Mit der flachen Hand. Alter, hat das gezwiebelt.

TypI: (lachend) Whoaaaa voll durchgezogen. Das zwiebelt richtig. Ich fühle mich tatsächlich besser

I: *kribbelnde Hand schütel* Dat hat nich nur bei dir gezwiebelt. Ich freu mich immer, wenn ich helfen kann. *freudig grins*

Sprachs und zog von Dannen. Es war Zeit fürs Zelt.

Ich muss sagen, so eine Ohrfeige befreit wirklich ungemein und der Endorphinausstoß ist auch nicht zu verachten. Jedenfalls, wenn man sie verteilt. Aber der komische Hampel schien sich danach ja auch besser zu fühlen. Er hat jedenfalls gelacht.

Ich sollte das viel öfter machen. 😉

Advertisements

18 Gedanken zu “Wenn Feen zu Schlägern werden

  1. Es bieten sich doch noch genug Opfer an ? So all die „Hier diese Probe muss noch ganz dringend“ Leute ? 🙂
    Ganz vielleicht stellt sich dann ein Lerneffekt ein.
    *Legt mal die Schokolade hin*
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Raeblein
    die Ohrfeigen wie alle Schläge nur bei Erwachsenen angemessen findet.

    • Und auch nur, wenn sie ausdrücklich darum betteln 😉

      Oh soweit hab ich gar nicht gedacht. Eine hervorragende Idee.
      Ich danke dir für die Schokolade, teile sie geschwisterlich mit dir und wünsche dir ein ebenso schönes Wochenende.

  2. Merke: Wenn wölfe auf Feen treffen, haben Wölfe die Schwänze einzuziehen und zu rennen – wenn sie wie sonst immer frech werden, könnte das ja als Aufforderung gelten… O.O

    *g*

  3. …oder es war alles nur eine Ausrede von ihm, weil seine Domina in Urlaub war…
    Nein, spaaaaaß, aber DARAN wirst mit 137 Jahren im Schaukelstuhl auch noch denken…

    • Habe ich aber tatsächlich auch schon überlegt. 🙂
      Die kann man ja schließlich nicht überall mit hinnehmen und wenns einem grad auf nem Festival nach Schlägen gelüstet muss man eben wen anders suchen. Gott sei Dank, kam ich des Weges. 😀

  4. Ach du meine Güte!! ;o)) Herrlich, dass du echt mitgemacht hast! Ich wurde mal an einem Regentag von einem Typen im Park angesprochen, der wollte, dass ich ihm auf den Rücken steige, da er solche Rückenschmerzen hat…habe natürlich abgelehnt und ihn zum Arzt geschickt. Später stellte sich dann raus, dass das irgendeine perverse Phantasie dieses Spinners war/ist und er schon mehrere Frauen mit diesem Spruch belästigt hatte. Glaube die Polizei hat ihn dann auch festgenommen..Gibt schon seltsame Menschen…

    • Whoa..das ist ja creepy ö.Ö
      Naja, jedem Menschen seinen Fetisch.
      Ich hatte erst überlegt, ob ich wirklich drauf einsteige, aber dann dachte ich -hey, wär doch ne super geschichte für den Blog-. Ich denke eben immer und überall an meine Leser. 😀 Das es auch noch irgendwie Spaß gemacht hat, war ein wirklich schöner Nebeneffekt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s