Zu warm

Mist!! Ich habe meinen Fächer vergessen. Als richtige schwarze Fee, besitze ich natürlich einen, auch wenn ich zugeben muss, dass er hässlich ist und ein Werbegeschenk einer Bierfirma war. Egal, ich habe einen und ich könnte ihn gerade wirklich gut gebrauchen, war aber heute morgen schon wieder zu verpeilt, um daran zu denken ihn einzupacken. MIST!!! Ich glaube, ich mache es wie in der Ausbildung und bastele mir einen. In den Hörsälen war es nämlich auch immer so brüllend heißt.

Ich weiß jetzt auch LazarettHandtücher wieder einmal mehr zu schätzen, denn seit letzter Nacht habe ich meine Decke gegen eines dieser Ungetüme ausgetauscht. LazarettHandtücher sind etwa so groß wie ein Saunatuch. Vielleicht sogar noch größer. Jedenfalls sind sie so groß, dass nur eins davon in die Waschmaschine passt und sonst nichts mehr. Die MutterFee hatte ihre helle Freude an den Dingern, als sie sie noch waschen musste.
Ich besitze zwei, eins ist bereits etwas mitgenommen, weil es meinen Ratten damals, als ich noch welche hatte, als Kampfobjekt diente.
Ich muss sagen, es schläft sich da verdammt gut drin. Das Tuch ist nicht so schwer und warm, wie meine Decke, aber auch nicht so leicht, wie ein einfaches Laken. In Laken schlafe ich ja nur, wenn es wirklich überhaupt gar nicht anders geht, weil die mir eigentlich zu leicht zum Zudecken sind. Ich brauche ja immer einen merkbaren Zipfel, den ich mir unter mein Kinn klemmen kann. Steigert die Schlafqualität gewaltig und ich bin morgens nur halb so nölig, wie ich sein könnte.
Moah ey und dann lässt man des Nachts EIN-MAL die Balkontür auf, einfach, weil ein bisschen Luftzirkulation ganz dringend notwendig ist, um die vorherrschende Geruchskulisse etwas zu mildern, und das erste, was man am Morgen feststellt ist, dass es am Bein juckt, weil sich schon wieder irgendsoein Mückenvieh an einem vergangen hat. Ich hoffe, das Mistvieh ist anschließend gleich in eine der Schlauchpflanzen geflogen und elendig krepiert!!

Was heute morgen hier los war, beschrieb ich ja bereits auf recht blumige Weise. Mittlerweile ist es besser, vermutlich, weil sich niemand mehr traut, in meiner Gegenwart den Mund aufzumachen, aus Angst, ich könne ihn fressen oder ihm mit dem unbekleideten Gluteus maximus zuerst, ins Gesicht springen. Ich bin wirklich mordsmäßig schlecht gelaunt. Wunderbarer Weise sind mir heute morgen auch noch eine ganze Reihe Reagenzien umgekippt. Im Sinne von Instabil geworden. So, wie ein Teich auch umkippen kann, liegt bestimmt nicht an den Temperaturen hier. Deswegen sind auch eine ganze Reihe Kontrollen aus der Reihe und ich muss erstmal wieder Stundenlang ermitteln, ob es am Gerät liegt, am Reagenz oder am Kontrollreagenz. Ich bin wirklich so dermaßen schlecht gelaunt.
Das ändert sich auch nicht, als Martin anruft. Martin habe ich heute Morgen den neuen ChargenZettel für meine Blutbildkontrollen zugeschickt, auf dass er die Daten in der EDV abändern möge. Das macht er alle acht Wochen für mich und immer dann, wenn bei den anderen Kontrollen eine Charge wechselt.
Nun ist der ChargenZettel wohl angekommen und Martin ruft an, um zu fragen, ob dieser jener von mir komme.

M: Huhu, sag mal, hast du mir den ChargenZettel geschickt?

I: Jo..

M: Brauchst du die Umstellung zu Montag?

I: Jo..

Undeutliches Genöle seinerseits

M: Gnaaaa…reicht dir auch zu Dienstag?

I: Jo..

Fee, die geballte Ladung Eloquenz!

M: Is ja so warm..

I: Martin..sag doch nich sowas…!

Wieder so ein Anhänger des heiligen Sankt Offenbar.

M: Ja..da hab ich eigentlich jetzt keine Lust mehr das zu machen..

Weil ich ja so große Lust habe, hier den ganzen Tag zu köcheln, is richtig..

M: Ich schau mal, wie ich Lust habe und ruf dich dann nochmal an.

I: Ich kann auch Montag einfach nachsehen, ob die Charge gewechselt ist und wenn nicht, nehme ich nochmal die alten Kontrollen, dann sparst du dir den Anruf.

Bei dem Wetter zu telefonieren ist nämlich ekelhaft, vor allem, weil Martin einem IM-MER ne Kartoffel ans Ohr quatscht.

M: Das is natürlich noch besser. Ist ja so warm, da will ich das nich machen. Mir steht ja jetzt eher so der Sinn nach Biergarten oder so.

Mir ja gar nicht..ich bin voll gern hier..das ganze Geschwitze wirkt bestimmt voll entschlackend und so..

I: Och du..ich finds voll toll hier noch nen halben Tag bei 36°C und steigend zu sitzen.

M: Ach joa..sind ja jetzt auch nur noch knapp fünf Stunden.

Tjaahaaa..während er nun Feierabend hat. Aber so poplige fünf Stunden sitz ich ja schließlich auch auf ner halben Arschbacke ab.

M: Ich hab übrigens nochmal den Chef wegen einer Klimaanlage für dich gefragt und er sagte darauf nur -Achja..da war ja was..ich kümmere mich sofort drum.-

I: Martin, ganz ehrlich..zu wenig, zu spät. Bis der innen Quark gekommen is, ises Dezember 2016 und da brauch ich dann auch keine Klimaanlage mehr

M: Ja, ich weiß. Ich dachte mir auch, dass ich diesen Satz vorher schonmal gehört habe. Für das Labor, bei den Temperaturen, jemand neuen zu finden wird echt schwierig..

I: Kann sein.

Nicht, dass es mich interessiert..

Pffff ..der kann froh sein, dass ich ihm für -ich hab eigentlich keine Lust das zu machen, weil so warm- nicht durchs Telefon gekommen bin.

Ich habe ja die Hoffnung, dass ich heute, aufgrund der Temperaturen, eher gehen kann. Gestern Nachmittag verabschiedete sich das Gerinnungsgerät schon zeitweise in sein Hitzefrei und heute soll es nochmal ein Stück wärmer werden. Vielleicht habe ich ja Glück.  Ich spiele auch schon mit dem Gedanken einfach zu behaupten, die Geräte hätten sich ins Hitzefrei verabschiedet. Wer will es nachprüfen? Das erscheint mir aber irgendwie Asi.

Moah..mein Hirn ist einfach hart gekocht. Zum Glück sind es nur noch vier Stunden, bis zum Wochenende.

11 Gedanken zu “Zu warm

  1. Fee, du bist viel zu pflichtbewusst…Selbst wer kein Arschloch ist hätte bei deinem Job und deinen Konditionen schon längst mal krank oder Hitzefrei gemacht…
    Tu dir mal was Gutes, Entspannendes. Ganz ohne Stress oder Druck.

    • Ich weiß, aber so kann ich wenigstens sagen, ich bin der bessere, wenn vielleicht auch weitaus dümmere, Mensch. Morgen geh ich mich im Blumengeschäft dämlich kaufen. Damit hab ich mir schon was Gutes getan. Vorausgesetzt die gute Laune hat sich bis dahin wieder eingefunden.

  2. Wenn heute nicht Administrator Appreciation Day wäre, würde ich den letzten Freitag im Juli zum „Schlechte-Laune-alles-doof-sprich-mich-nicht-an-mir-ist-heiß-ich-brauch-Urlaub“-Tag deklarieren…

    In meinem Tisch ist inzwischen ne ordentliche Delle vom ständigen Kopf-Kontakt und ich könnte alle fressen, die auch nur durch die Milchglasscheibe der Tür gucken – von dem Typen, der das dusslige Programm entworfen hat mal ganz zu schweigen…

    Liebe Grüße und auf dass der Feierabend zügig komme…

    (*Eis-an-die-Fee-durchs-Internet-quetsch*)

    • Ich danke dir so herzlichst 🙂
      Und oh mein Gott, du hast Recht..heute ist der letzte Freitag im Juli. Wie schnell doch die Zeit vergeht, wenn man sie wegschwitzt. ^^
      Glaub mir, ich fühle mit dir. Ich beknie schon die Uhr, auf das sie ihre Zeiger schneller bewegen möge, aber die is doof und spricht auch, glaube ich, nicht meine Sprache. Der Typ, der das dusselige Programm entworfen hat, sei verflucht!!
      Auch dir liebe Grüße und einen baldigen Feierabend.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s