Fleißiges Feechen²

Whuuhuuu was war das ein fleißiges Wochenende. Ich wurde von einer Woge der Motivation hinweggespült, sozusagen. Eigentlich lief es eher nach dem Prinzip -Pff..wo ich schonmal stehe- ab.

Meine Kräutersamen habe ich sehr erfolgreich in die Töpfe gestreut. Wenn der olle Majoran dieses Mal wieder nicht keimt, werde ich ihn anschreien, ich schwörs.

Die Überlebenden des ersten Kräutergarten wurden in größere Kübel verpflanzt und die, die es nicht überlebt haben, wurden, ich würde ja jetzt wirklich gern sagen, ich habe sie begraben, aber nein..ich habe sie, herzlos, wie ich nunmal bin, weggeworfen. Auch die Leichen, die mittlerweile schon freiwillig zu Papier geworden sind, sind jetzt weg.
Die MutterFee hat tatkräftig dabei geholfen, nachdem sie verdaut hat, dass ich selbst Pflanzen in Hydrokultur noch tot bekomme. Tja, jeder Mensch hat ein besonderes Talent. Meins ist eben, dass ich selbst die robustesten Pflanzen noch zugrunde richten kann.

Ich bin gespannt, wie meinen Pflanzis ihr neues Zuhause gefällt. Mein Gothenlilchen hat nun auch einen Platz auf meiner Fensterbank, wo sie viel Licht bekommt und ich habe endlich einen Grund, meine Vorhänge ab und zu wieder aufzumachen.

Und weil ich gerade so in Fahrt war, hab ich sogar noch ein wenig aufgeräumt. Gestern Abend habe ich sogar noch spontan meine Küche geschrubbt.

Das mache ich natürlich nicht einfach, aus Spaß an der Freude. Ich bin nur einfach die nächsten Wochenenden nur nicht daheim und werde mich hüten, den ganzen Kram in der Woche nach der Arbeit zu machen. Ab nächstem Wochenende beginnen die ersten Vorbereitungen für das nächste Festival, danach ist Festival und danach ist schon fast wieder ein Besuch bei Gisbert angesagt und wer weiß, wer sich an den Wochenenden noch alles an meiner Anwesenheit erfreuen will. Irgendwann dazwischen steht auch fest, ob ich gleich im ersten Anlauf einen Studienplatz erhalte, wenn ja, wird es auch noch viel zu tun geben. Ich will gar nicht daran denken.

Egal, jedenfalls habe ich mein Wochenende dieses Mal nicht vergammelt, wie sonst.😉

Aber nun, werde ich mir ein bisschen die Nase platt drücken gehen. Ich habe so tolle Schuhe im Netz gefunden und muss sie nun so lange anstarren, bis ich weiß, ob ich sie mir kaufen kann. Hihihi

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Wochenende.

4 Gedanken zu “Fleißiges Feechen²

  1. Huhu Fee,
    bin durch den Gisbert und Hedwig-Blog hier gelandet🙂
    Mit Majoran musst du aber etwas Geduld haben. Der braucht locker 2-3 Wochen, bevor er keimt. Also nicht zu früh anbrüllen. Und schön warm und feucht halten. Am besten ans Fenster stellen und ne Frischhaltefolie drüberspannen, quasi als Mini-Gewächshaus. Täglich lüften und wie gesagt, feucht halten aber nicht ertränken. Dann müssten sich die Kleinen bald zeigen. Auch wenn es recht spät für ne Aussaat ist🙂
    Liebe Grüße

    • Willkommen und vielen Dank für die Tipps.🙂 Derzeit steht der Verein noch auf dem Balkon. Ich bin ja eher der Experimentalgärtner. Ich werde aber deine Tipps gern beherzigen, damit der Majoran wenigstens dieses Mal was wird.😉

      • Experimentalgaertner… darf ich das in meinen aktiven Wortschatz aufnehmen?
        Fragestellung und Versuchsaufbau sind bei mir uebrigens auch sehr simpel: 1. Ueberleben die Pflanzen mich 2. ausgekluegeltes Abwechseln von Vernachlaessigen und zu-viel-Kuemmern 3. wie viele Zyklen davon braucht’s, um die Pflanze totzukriegen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s