Strickliesel

Seit gestern Abend versuche ich meine Strickskills wieder aus meinem Kopf zu kramen. Ich weiß, dass ich das kann. Hirn weiß das auch. Hirn schafft es aber nicht, das auch meinen Fingern begreiflich zu machen. Blöd, wenn man das letzte Mal gestrickt hat, als der FeenKnirps, der gestern sechs wurde, noch in regelmäßigen Abständen von der Hebamme besucht wurde.

Ich bin von diesem perversen Ehrgeiz gepackt, das wieder hinzubekommen. Da ich nämlich ein Schalsammler bin und dieses Jahr noch keinen gekauft habe, werde ich mir einen stricken. Vorausgesetzt ich schaffe es irgendwann wieder, auch nur eine Reihe rechte Maschen zu stricken, ohne gleich in Schweiß auszubrechen. Die linken Maschen sind derzeit noch utopische Visionen, bei denen sich meine Finger schon verknoten, wenn ich nur daran denke. Das hat alles mal echt gut gefluppt. Hätte mir ja ruhig mal einer sagen können, dass stricken nicht wie Fahrradfahren ist und man das tatsächlich verlernt. Gestern habe ich mich einen ganzen Abend lang mit Maschenanschlägen beschäftigt, heute waren die rechten Maschen dran. So weit, so gut. Jetzt muss nur noch Routine in die Bewegungen kommen. Meine Finger tun tatsächlich weh. Vom stricken. Ist das arm oder was?!

Aber ich kann auch einfach nicht locker lassen und deswegen werde ich nun wieder zu meinem kleinen pinken Knäuel zurückkehren und noch ein bisschen üben. Solange ich keine hübsche Wolle gefunden habe, habe ich ja noch Zeit. Eine erste Sichtung im Bastelladen gestern brachte nur Kackfarben zu Tage. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Es wäre total schön, wenn ich auch nur eine Reihe stricken könnte, ohne gleich drei Maschen zu verlieren, weil ich mir im Bewegungsablauf fast einen abbreche und alle verfügbaren Hirnkapazitäten auf die Bewegung der Nadel konzentrieren muss. Ähnelt ein bisschen einem Affen, mit nem Stein.

Ich mache sozusagen die Evolution nochmal durch und lerne nun Werkzeuge zu benutzen.

Advertisements

12 Gedanken zu “Strickliesel

  1. Ich hab jetzt auch seit 3 Jahren nicht mehr gestrickt und traue mich auch nicht so recht wieder anzufangen, weil hier auch keiner ist der mal drüber schaut ob es so stimmt… Und ich hasse Lernvideos und dergleichen. Zum Glück trage ich nur Tuch und nicht Schal.. *g*

    • Ich hab bei dr. google eine recht gute Seite mit Lernvideos gefunden, werde die MutterFee aber trotzdem nochmal drüberschauen lassen, wenn ich mein Übungsstrickstück fertig habe. Ich will ja auch keinen Mist produzieren. Tuch trag ich auch, aber in so einem richtig arschkalten Winter präferiere ich Kuschelschal.^^

  2. Ich krieg meine Schalschublade schon agrnicht mehr zu -.-
    MIt Stricken kannst du mich jagen, aber ich finde Häkeln so oder so viel spannender.

  3. Oh super….stricken hatte ich mir auch vorgenommen. Nachdem der Herzallerliebste bis mindestens März im Ausland weilt, dachte ich , es wäre schön kuschelig, wenn ich an kalten Winterabenden ein wenig vor mich hinstricke..mal sehen…seit der Grundschule nicht mehr gemacht und da auch immer alle Handarbeitsarbeiten von der großen Schwester(Crack) erledigen lassen..

  4. Stricken kann man verlernen? Ich mach was falsch….
    Also zumindest geradeaus stricken – mit rechten und/oder linken Maschen, mache ich alle paar Jahre mal und habs noch jedesmal innert Minutenfrist auf die Reihe bekommen. Dabei war ich als Jugendliche eine Strick-Null 😀
    Aber vor der Häkelnadel habe ich panische Angst, ich kann nicht häkeln ;(

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s