schönes Wochenende

Seit einer Woche rennt der BruderFeeerich hier rum und spielt nebenberuflich Bazillenmutterschiff. Husten hat er. Aber, dass man sich bei Husten die Hand vor den Mund hält (noch besser, die Armbeuge..), damit man seine Bazillen nicht in der Weltgeschichte verteilt, davon scheint er noch nie was gehört zu haben. Stattdessen bellt er das krankmachende Geschmeiß fröhlich durch die Gegend und hofft dabei scheinbar so ansteckend, wie nur irgendwie möglich zu sein.

Immerhin das hat er geschafft. Heute morgen werde ich wach…und habe einen dicken, schmerzenden Hals. Super. Ich freue mich. Dazu ist es auch noch elendig früh, halb fünf nämlich, und ich habe um acht Mikroskopierkurs in der Uni. Mit Antestat. Ich habe selbstverständlich die ganze Woche fleißig gelernt. Was hat es mir gebracht? Nichts. Mit wehenden Fahnen durchgefallen. Deprimierend. Was ist passiert? Es nützt nicht viel, den Stoff zu lernen, wenn Dinge gefragt werden, die in keinem Lehrbuch stehen und auch nicht, wenn die Antwort eigentlich Dinge beinhalten sollte, die so nicht gefragt wurden. Ich habe nichts gegen Transferleistung und auch nichts dagegen meinen kopf zu gebrauchen, um auf eine Antwort zu kommen. Wenn ich allerdings nur sieben Minuten Zeit habe, von 5 Fragen 3 Transferleistung erfordern und dann auch noch eine Skizze verlangt wird, ist das zeitlich schon ein bisschen knapp.
Weil ich aber die ganze Woche fleißig in die Bücher geschaut habe und hinterher dachte, wenn ich das jetzt noch einmal lese, schmeiß ich es in die Ecke, weil ich es absolut nicht mehr sehen kann, bin ich jetzt angemessen deprimiert, weil alles umsonst war.

Viel verloren ist zum Glück aber nicht. Bestandene Antestate bringen nur Bonuspunkte für die Botanikklausur. Wenn man nicht besteht, dann eben nicht. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. Ich habe mir in meinen Freistunden erstmal eine Tüte Daim gekauft, die mich aufheitern soll. Allerdings tut der Hals immernoch weh, weswegen die nur ein schwacher Trost ist.

Eigentlich war es vollkommen klar, dass ich ausgerechnet heute krank werde. Ich hab ja schließlich auch was vor. Heute, sowie morgen. Heute abend geht es mit der liebsten Mibi Fee, nebst Anhang vor die Tür. Frozen Plasma geben sich die Ehre und weil ohnehin schwarze Party ist, kann man sich die ruhig mal wieder ansehen. Man sagte mir, ich hätte die schonmal live gesehen. Ich erinnere mich tatsächlich irgendwie nicht.^^
Allerdings zeigte man mir Bilder, auf denen ich, während eines Konzerts von denen, zu sehen bin, es muss also stimmen. Frage ich mich natürlich, wo ich da gewesen bin. Egal, ich freu mich drauf. Ich hoffe, der Tag klingt besser aus, als er begonnen hat.

Morgen gehts dann ab zum MetallMeister meines Vertrauens, der mir neues Metall in den Körper fegen wird. Darauf freu ich mich noch mehr.

Hoffe, dem Hals gehts bis dahin auch wieder gut.

8 Gedanken zu “schönes Wochenende

  1. Das mit dem Ärmel uns so ist je nach Berufsgruppe oder Person je nach dem nicht zu empfehlen.
    Klar für Leute im Labor: die sollten nicht in die Petrischale oder in den Handschuh husten.
    Aber Otto Normalbürger darf (und sollte vielleicht auch) die Hand nehmen und danach waschen (!). Denn wer wäscht sich schon die Ärmel täglich? Und wo schleift man so alles damit lang…
    Also so sicher sind sich die Mikrobiologen irgendwie nicht mehr, dass das mit der Armbeuge so ne tolle Idee ist^^

    Übrigens: Rhinoviren (Schnupfen) haben nix mit Halsweh (gerne mal Haemophilus influenzae) zu tun😉

    • Auf jeden Fall besser irgendwas vorhalten als froehlich durch die Gegend spruehen.
      Haende waschen ist auch ganz grosze Klasse, aber wenn ich mir dann anschaue, wie viele Leute die Haende alibihalber kurz unter’s Wasser halten und gut is‘ – naaaja…

      Wuensche rasche Besserung und ein angenehmes Wochenende (:
      wo darf das Metall denn hin?

      • Ja Händehygiene ist hie tatsächlich nicht so ganz groß geschrieben. Aber das lernen wir sicher auch noch. ^^
        Vielen Dank, ich hoffe, es wird nicht schlimmer.
        Das Metall soll in die Milchbar. Um es mal blumig zu formulieren^^

      • zur Not den Hals von innen mit hochprozentigem Desinfizieren? (;
        Die Formulierung finde ich als mehr-oder-weniger frischgebackene Mama besonders gut q:

      • Mist, die Gelegenheit wäre eben da gewesen, aber ich war unglücklicherweise motorisiert.
        Aber da ich bei 3°C, ohne Jacke über den Parkplatz gehoppst bin, werd ich sicher noch lange was davon haben. Die nächste Gelegenheit wird kommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s