Braucht man das?

Also ich bin ja schon ziemlich tolerant, was die Meinung anderer angeht. Das liegt vermutlich daran, dass mir die meisten Leute und somit auch ihre Meinung ganz furchtbar am Gluteus Maximus vorbei gehen. Auf der anderen Seite erwarte ich dann aber auch die gleiche Toleranz meiner Meinung und meinen Ansichten gegenüber. Ich denke, das erwartet jeder. Ich habe auch nichts dagegen, wenn jemand meine Meinung und Ansichten nicht teilt. Egal, ob er mir egal ist oder ob es sich um meinen besten Freund handelt. Ich zwinge niemanden die gleichen Dinge gut zu finden.

Da ich gestern wieder einmal beim MetallMeister meines Vertrauens war, um mir neue Titanstäbe durch den Körper fegen zu lassen, habe ich auch wieder einige, mehr oder weniger befriedigende Gespräche über dieses Thema geführt. Ich bin gerne bereit, mich darüber zu unterhalten und mir andere Ansichten darüber anzuhören und auch anzuerkennen. Jedoch bin ich auf der Unterhaltungsebene recht empfindlich. Wenn mir jemand mit Spott oder ähnlichem begegnet oder den berühmten Vergleich von dem Ochsen mit seinem Ring in der Nase, zieht, dann kann man nicht damit rechnen, dass ich ein guter Freund werde. Man kann sachlich darüber sprechen, aber sobald es in die Respektlosigkeit abdriftet, ist der Ofen aus. Ich denke, ich kann durchaus erwarten ernst genommen zu werden, ob es in meinem Gesicht jetzt glitzert, oder nicht.

Die Frage, die mich dabei am Meisten nervt ist:“Tut das nicht weh?“, dicht gefolgt von:“Muss man sich das denn wirklich antun?“ oder „Braucht man das?“

Selbstverständlich tut das weh. Da wird eine Kanüle genommen und ohne Betäubung durch das Fleisch gestochen. Wer sagt, dass das nicht weh tut, der empfindet entweder keinen Schmerz oder er lügt schlicht und ergreifend. Die Schmerzintensität ist allerdings verschieden und bei jedem anders.
Natürlich muss man sich das nicht antun. Das erfolgt freiwillig.
Es ist auch keine Sache des Brauchens, aber ich brauche auch keine 8 bis 25 Paar Schuhe und habe sie trotzdem.

Der Schmerz ist dabei für einige ein notwendiges Übel, für andere macht er gerade den Reiz an der ganzen Sache aus. Für mich ist es eine Mischung aus beidem. Ich weiß, es wird weh tun, ich bin auch vor jedem neuen Metall angemessen nervös, weil ich weiß, dass der Schmerz kommen wird und ich nicht weiß, ob er seine Freunde mitbringt. Da jeder Schmerz anders empfindet, kann man auch niemanden fragen, wie weh es tun wird. Man kann sich nur hinlegen/hinsetzen und den Mann machen lassen.
Ich mache das nicht, weil ich im besonderen Maße auf Schmerz stehe. Und schon gar nicht mache ich das, um mich vom sogenannten Mainstream abzugrenzen. Ich mache das, weil ich finde, es sieht gut an mir aus. Ich finde mich schön so. Für mich sind das Verschönerungen an mir selbst, ich fühle mich gut mit meinem Metall. Das wirkt sich positiv auf mich aus.

Deswegen renne ich aber nicht los und versuche Menschen, die damit nichts anfangen können oder das nicht für sich möchten zu missionieren. Ich mag die Menschen auch, wenn sie kein Metall am Körper tragen und möchte gern gemocht werden, obwohl ich im Gesicht glitzere. Und wer mich aufgrund dessen nicht mögen kann, der möge es dann einfach lassen. Ich zwinge ja auch keinen. Aber dann kann man sich dieses abfällige „Muss man sich das wirklich antun“ auch einfach schenken. Auch dieses gönnerhafte „Naja, kann ja jeder selbst entscheiden, was er macht“ brauche ich nicht. Auf dieser Basis möchte ich keine Gespräche führen. Über kein Thema.
Denn so macht das keinen Spaß.

So, und nun werde ich mir die Pflaster abknibbeln gehen. Das wird wahrscheinlich weher tun, als das Stechen an sich. Ich hasse Pflaster abknibbeln.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag. Hier in Feenstadt sind es schweißtreibende 1°C. Ich würde sagen, ab an den Strand.😉

4 Gedanken zu “Braucht man das?

  1. ach fee, ich würd sagen am gluteus maximus.. oder du siehst es andersherum: du kannst schneller die bornierten aussortieren, wenn du neue leute triffst. uns metallfreien geht im zweifel erst später aus, dass wir dämlich typen vor uns haben😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s