Feiertag

Yeah! Keine Uni. Es sagen ja alle, dass das Studentenleben so chillig ist, aber..na gut, es ist schon irgendwie chillig.

Eine Mitstudierende drehte sich die Woche geschockt zu mir um, sah mich mit großen Augen an und sagte:

Fee, mir ist gerade etwas erschreckendes klar geworden..

I: Das da wäre?

Wir haben viermal die Woche bis 18 Uhr Uni.

I: Ich freue mich, dass dir das nach drei Wochen auch schon auffällt.

Irgendwie war mir das bisher nicht klar..aber jetzt schon.

Und Recht hat sie. Viermal die Woche sitze ich bis 18 Uhr in der Uni. Hätte ich eigentlich auch im Labor bleiben können. Im Labor gibts auch nicht sowas furchtbares wie Botanik. Botanik war gestern gemein zu mir. Warf mit Worten um sich, die ich nicht kannte. Ich kam mir etwas so vor wie damals im Englischunterricht. Im Dictionary standen in der Worterklärung auch immer mindestens zwei Wörter, die ich nochmal nachschlagen musste und immer so weiter. Am Ende wusste ich meistens immernoch nicht, was das gesuchte Wort nun bedeutet. So ging es mir gestern auch in Botanik. Aber ich scheine mich einfach für die falsche Literatur entschlossen zu haben. Gut, dass ich gleich zwei Bücher ausgeliehen habe. In dem anderen Buch steht es scheinbar so, dass auch ich es verstehen kann. Zwar um einiges ausführlicher, aber das ist ja nichts schlimmes. Daher ist es auch nicht schlimm, dass ich nicht mehr im Labor bin. Jedenfalls in DEM Labor. Im Februar habe ich übrigens Chemiepraktikum. Ich wette, da passiert genug, um wieder lustiges erzählen zu können. Ich sammle auch gerade ein paar Geschichten für meine Nostalgieecke, die während der Ausbildung so passiert sind.

Heute ist Feiertag und ich habe keine Uni. Daher werde ich mir gleich das Botanikbuch schnappen und ein bisschen mein Wissen über den Photosyntheseverein erweitern. Nein, halt. Erst werde ich was kochen und dann werde ich mein Wissen über den Photosyntheseverein erweitern. Wenn ich einige Vertreter des Photosynthesevereins in Form von Nahrung zu mir nehme, diffundiert das Wissen darüber vielleicht schneller  in meinen Kopf. Ich habe keine Ahnung wie das funktionieren soll, aber man lasse mir meine Seifenblase.

Es wäre schön, wenn jetzt die Erkältung endlich abklingen würde. Stattdessen wird sie nur schlimmer. Erkältet sein, kann ich nicht leiden, da kann ich schlimmer leiden, als ein Kerl. Und keiner da, der mich betüddelt. Noch schlimmer. Ich muss mir meinen Tee selbst machen. Jedes Jammern verhallt ungehört in meinem Zimmer. Fürchterlich. Wo ist der schäbbige Ritter auf seinem ollen Gaul, wenn man ihn mal braucht. Da will man sich schonmal freiwillig retten lassen und dann kommt da keiner, der einen retten will. Das grenzt schon ein bisschen an Unverschämtheit.

So, ich werde dem Photosyntheseverein nun vorsichtig mitteilen, dass er gleich geschnippelt wird.

Habt einen schönen Tag.

7 Gedanken zu “Feiertag

  1. Wieso haben wir nicht frei? :-I
    Viermal die Woche bis 18 Uhr?! ich kriege schon die Krise bei zweimal die Woche. Es deprimiert mich einfach morgens, wenn es dunkel ist aus dem Haus zu gehen und Abends in der Dunkelheit wieder zurück. Und in unseren Vorlesungsräumen gibt es nicht mal Fenster.😦

    • Gibt es bei unseren Räumen nur in einem und da sind, wegen des Beamers dann die rollos unten. Och joa..bald ises nur noch drei mal die Woche. Ich kenn das ja. Viele haben ja auch bis 20 Uhr. Da würde ich mich erschießen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s