Guten Morgen II

Heute keine Musik, dafür eher missmutige Stimmung. Viel geht mir heute Morgen durch den Kopf. Die Uni nimmt nur einen kleinen Teil davon ein, denn gleich habe ich nur eine Übungsstunde und danach Kommunikationspsychologie. „Danach“ ist übrigens 5 Stunden später. Ein wenig spukt da die Sorge wegen Physik, da ich es geschafft habe, mein Erfolgserlebnis vom Sonntag, gestern Abend gleich wieder niederzureißen, indem ich eine Übungsaufgabe aus dem Tutorium rechnen wollte. Lukas ist schuld, weil er mir eine Frage dazu gestellt hat und ich dachte, es sei sinnvoll, es mal zu versuchen. Dank des Könichs habe ich immerhin ein Ergebnis. Das hat mich eine Stunde potentiellen Schlaf gekostet. Alle sagen, mir fehle nur die Übung, aber wie soll ich Übung bekommen, wenn ich die meiste Zeit nichtmal weiß, wie ich überhaupt anfangen soll?

Ein wenig spukt die Frage der mangelnden Sozialkompetenz in meinem Kopf. Ich habe das Gefühl, für einige Menschen in meinem Leben, habe ich nicht genug davon. Einiges Verhalten erschließt sich mir in keinster Weise. Man kann darüber sprechen, das ist mir klar, aber wenn ich darüber spreche, macht es das eigentlich nur noch schlimmer. Denn daraus resultiert wieder Verhalten, dass ich nicht verstehe. Würden andere das Problem lösen, indem sie solche Menschen einfach an die Luft setzen? Sollte ich das dann auch tun? Auch, wenn man Fan davon ist, etwas erstmal zu reparieren, wann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man genug repariert hat? Wer sagt einem, dass nun soviel repariert wurde, dass eine weitere Reparatur nur vergebene Liebesmüh wäre und es langsam Zeit wird, das Ding auf den Schrottplatz zu schmeißen?

Und wo wir gerade beim Reparieren sind. Die MutterFee hat in all ihrer Fürsorglichkeit meinen Gefrierschrank abgetaut und ihn damit gleich mal geschrottet. Ihr Mann findet das scheinbar total amüsant. Ich kann darüber irgendwie nicht lachen. Der Gefrierschrank ist, neben dem Kühlschrank, das von mir am dringendsten gebrauchte Möbel in meiner Küche. Die beiden haben das Ding geschrottet, aber ich möchte wetten, dass die Beiden nicht für ein neues aufkommen. Die Kosten für einen neuen Gefrierschrank werden an mir kleben bleiben. Solange die ganze Bafög Geschichte nicht geklärt ist, kommt kein neues Geld rein. Ich lebe derzeit von meinen Ersparnissen, die für die neue Wohnung sein sollten. Davon muss ich am Donnerstag noch die Inspektion des kleinen Dicken zahlen, davon muss ich Miete zahlen, davon muss ich alle laufenden Kosten decken. Und die finden lustig, dass sie meinen Gefrierschrank geschrottet haben. Ich lache dann später mal drüber…

Nun muss ich los zur Uni. Ich wünsche euch einen schönen Tag.

13 Gedanken zu “Guten Morgen II

  1. Eijeijei,
    wie schafft man es denn, einen Gefrierschrank beim Abtauen zu schrotten? Und dass du bzgl. des Studiums gerade totale viele Gedanken und Ängste hast, ist normal. Bleib locker, auch wenn das wie ein dummer Spruch klingt. Du hast erst angefangen – im zweiten oder dritten Semester siehst du das lockerer. Und wirst dir auch mehr zutrauen.

    Durch Prüfungen durchfallen gehört dazu. Manche Profs sieben eben gerne aus. Im Zweifelsfall – wenn möglich – den Kurs bei einem anderen Prof besuchen. Oder mal alte Klausuren besorgen, Profs sind meistens etwas faul diesbezüglich.

  2. Wie schafft man es, einen Gefrierschrank beim Abtauen zu schrotten? Ich find das nicht in Ordnung von Deiner Mam, dass sie nicht für den Schaden, den sie verursacht hat, aufkommt. Besonders, da sie ja sicher auch von Deiner ungeklärten Bafög-Situation weiß. Nein, das ist nicht ok.
    Zur Frage, wann andere Leute wen rausschmeißen würden. Tja, DAS ist ne schwierige Frage, jeder hat seine persönliche Grenze wo anders. Ich habe meine Grenze die letzten Jahre derbe nach vorne verlegt. Ich hab einfach keinen Bock mehr, mir untertänigst mit geneigtem Haupte Gemeinheiten anzuhören. Wenn ich die Schnauze voll hab, passiert was. Auch wenn mich andere deswegen für übertrieben zickig halten. Aber wieso sollte ich in meiner Freizeit Fußmatte spielen? Seh ich nicht mehr ein.

  3. Eine Ex-WG-Bewohnerin meines Freundes, hat ihren Gefrierer allen Ernstes mal mit einer Gabel abgetaut…heißt, die hat das Eis mit der Gabel abgestochen. Dabei hat sie es geschafft, die Rückwand zu durchstoßen, was der Gefrierer ihr sehr übel nahm und den Dienst quittierte. Diese Dame brachte auch gerne mal den Müll „runter“, indem sie ihn in einen gelben Sack stopfte und in der Abstellkammer lagerte..
    Ich finde es auch derb von deiner Mutter, dass sie nicht für den Schaden aufkommen will..wie sieht es in dem Fall denn mit ihrer Haftpflicht aus? Müsste die nicht greifen?

  4. Das mag jetzt nur ein echt begrenzter Trost sein – aber moderne Gefrierschränke (und auch Kühlschränke) sind alle „abtaufrei“. Will meinen: Das Problem sollte nie wieder auftreten.

    Viel erfolg bei der (hoffentlich) gütlichen und für Dich positiven Einigung mit Deiner Verwandtschaft!

    • ^^ Da bin ich beruhigt. Dann kann ich ja eigentlich froh sein, dass ich das alte Ding los bin. Ich warte jetzt erstmal bis zum Umzug, bevor ich einen neuen kaufe, denke ich. Dann muss ich jetzt zwar häufiger einkaufen gehen, aber ich komme auf meinem Nachhauseweg von der Uni an drei Supermärkten vorbei. Das sollte zu machen sein.
      schauen wir mal

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s