Groß-Ar-Tig!!

Seit heute morgen bin ich super gut drauf. Ich freue mir nicht nur einen Keks, ich freue mich DEN Keks.

Ich habe nämlich heute herausgefunden, dass mein letzter Unitag vor den Ferien keineswegs der 21.12. ist, sondern schon der 20.12. und das ändert meine ganze Planung zum absolut Positiven. Mein Plan sah nämlich vor, mir an besagtem Freitag die Physikvorlesung und das Chemietutorium zu knicken und gleich um zehn Uhr Richtung Hedwig und Gisbert loszudüsen. Dort wollte ich dann 10 Tage bleiben, fröhlich Weihnachten ohne die Familie verbringen und dann weiter zur liebsten Mibi Fee, um das Jahr ausklingen zu lassen. Jetzt fällt aber der Freitag weg und somit auch meine letzte Anwesenheitspflicht der Woche. Das heißt, ich kann, statt Freitag Vormittag, bereits Dienstag Nachmittag losfahren, was das absolut Größte ist, wenn man bedenkt, dass ich den Mittwoch danach nebenbei noch Geburtstag habe.

Gisbert weiß noch nichts von ihrem Glück, weil die einfach mal nicht online ist, grade. Da kommt man vollkommen euphorisch nach Hause und will die frohe Kunde verbreiten und was ist? Die Olle ist mal wieder am Werkeln irgendwo. Gnaaaa!! Wiesooooooo nur?

Das Schwierigste an dem ganzen Unterfangen wird sein, der MutterFee beizubringen, dass ich an Weihnachten gedenke nicht anwesend zu sein. Ich weiß gar nicht, ob seit Menschen gedenken schonmal jemand aus der Familie diesen Frevel begangen hat und an Heiligabend nicht zugegen war. Aber ich mag dieses Jahr einfach nicht. Ich habe keine Lust auf Familie, ich habe keine Lust auf den Stress und ich will einfach nicht den ganzen Tag allein zuhause rumgammeln, für zwei Stunden am Abend, die ich mit der Familie verbringe. Das ist zwar etwas ungeil, wegen der beiden Knirpse, aber sobald die beiden ihre Geschenke haben, ist man ohnehin abgemeldet, wie das bei kleinen Kindern eben so ist.
Ich will Weihnachten dieses Mal so verbringen, wie ich es möchte.

Ich hoffe, Gisbert kommt bald, damit ich ihr die frohe Kunde mitteilen kann.😀

13 Gedanken zu “Groß-Ar-Tig!!

  1. So einen Plan hätte ich auch gerne🙂 Ich habe noch keine Ahnung wie ich mich am geschicktesten zwischen meinen Eltern aufteile… Vorzugsweise würde ich ja auch nur bei meiner Mutter sein, aber dann gibt es hier halt tierisch Theater… Gnarr.

    Aber ich freu mich für dich… bzw. euch🙂

  2. Ich bin auch mal gespannt. Der überwiegende Teil meiner lieben Verwandtschaft ist nicht vom Glauben abzubringen, ich würde vor Einsamkeit regelrecht eingehen, wenn ich nicht zu mindestens fünf verschiedenen Besuchen über die Feiertage eingeladen werde…

  3. Meine Oma hätte gerne, dass ich dieses Weihnachten in der Studienstadt bleibe, da wieder ein Großteil der Verwandschaft aus allen Ecken hier zusammen kommt. Aber ich möchte doch lieber nach Hause…hier fühle ich mich so einsam.

  4. Ich kann nur dazu raten dass mal auszuprobieren. Ich habe Weihnachten nur einmal ohne meine Familie verbracht und sie dann schrecklich vermisst. Jetzt weiß ich dass ich Weihnachten definitiv nach hause muss.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s