Feierabend

Genug getan für heute. Ich bin seit 05:00 Uhr wach und kann kein einziges Wort mehr lernen. Mein Hirn will jetzt abschalten. Ich gönne es dem Hirn. Es musste heute die Kraft aufbringen einen kleinen Leberegel zu zeichnen. Sowas möchte man nicht zeichnen.

Ich mache also Feierabend und werde das tun, was Argon tut.

Gute Nacht

Gute Nacht

Ein bisschen rumhängen.😉

Einen schönen Start ins Wochenende wünsch ich euch.

21 Gedanken zu “Feierabend

    • Ich find die Sache mit der Ameise unglaublich kuhl. Ich frage mich, wie sich entscheidet, welche Cecarie ins Unterschlundganglion geht. Ziehen die Streichhölzer?
      An sich sind die Viecher wirklich interessant, aber all der Uterus und das Getupfe bei den Dotterstöcken. Das ist doch nicht mehr schön…

  1. Also Dein Argon macht seinem Namen aber nicht alle Ehre – denn im Gegensatz zu der Nacktschwanzmaus macht das Edelgas – nix! Naja, von einigen theoretischen Flourverbindungen mal abgesehen, und es leuchtet wenn man es bis aufs Blut reizt… aber sonst? Ist es einfach nur da.

      • Du willst die arme Maus doch nicht irgend einem durchgeknallten Genetiker in die Hand geben, damit dieser seltsame Quallengene via Retrovirus in Deinen unschuldigen Argon eintrichtert? Ich meine, man muss ja sparen, wo man kann – aber so hoch ist ja die Stromrechnung doch noch nicht, oder?

      • Ratte mit Nachtlichtfunktion hätte schon was, aber das will ich dem armen Kerlchen dann doch nicht antun. Aber die Idee ist schon gut. Vielleicht kann ich das irgendwie in meine späteren Forschungen einbauen.😀

      • Ganz ehrlich? Nicht, dass ich solche Forschung komplett verurteile – um bestimmte Dinge in der Genetik zu verstehen können solcherlei „Werkzeuge“ ganz nützlich sein…
        …aber so wie in Asien da nur aus Jux und Dollerei mit zu spielen, und nicht zu wissen, was für eine Büchse der Pandora man da öffnet, die dann garantiert irgendwie den Weg in die „Freiheit“ und in die Natur findet (Jurassic Park läßt mal grüßen – also das Ziitat „Das Leben findet immer einen Weg!“)… Bitte nicht. Lass die Ratzen Ratzen sein, und nicht Steh- und Lauflampen…

      • Da hast du Recht. Aber den Gedanken hab ich bei vielen „Experimenten“ dieser Tage. Da sollen „Schädlinge“ mit irgendwelchen genetisch veränderten oder mit Viren beladenen Viechern bekämpft werden…Wenn sowas ausbüchst, mutiert oder sonst was, ist das Geheule wieder groß und irgendwas ist wieder unwiederbringlich in die Tonne getreten. Ich weiß, dass Forschung wichtig ist, werde ich ja selber grade ein Forscher, aber man sollte langsam mal ein bisschen Vorsicht walten lassen, bei dem, was man da heranzüchtet..

      • Du kommst leider zu spät. Die Idee hatte schon Sheldon Cooper aus Big Bang Theory und hat sie auch umgesetzt *gg*

      • @BerdK:
        1) Da waren es aber Fische.
        2) Das ganze ist in Asien tatsächlich schon umgesetzt („für den Haustiergebrauch“) und angeblich ein Verkaufsschlager, nur leuchten diese Fische natürlich nicht wie Osram nach einem Supergau, sonderm so ein bisschen vor sich hin, wenn es stockdunkel ist.

        Aber trotzdem, ich finde das schlimm. Wenn so eine genmanipulierte Lebensform ins „Freie“ entkommt oder gar entlassen wird, ist nicht absehbar, was dann passiert. Monsanto führt Lizenzverletzungsklagen gegen BioBauern in den USA, weil auf den Bio-Feldern (niemals ausgesäter) GenMais wächst – da ja der GenMais so maipuliert ist, dass er „unfruchtbar“ ist und sich „nicht von alleine verbreiten kann“. Dieses Monsanto-Statement ist nachgewiesener Maßen falsch, wird aber von Gerichten als Verurteilungsgrund akzeptiert. Jahrhunderte alte Schweinerassen werden plötzlich Lizenz-Eigentum einer Firma, weil diese auf ein „von ihnen gezüchtetes Marker-Gen“ ein Patent erhält, obwohl dieses Gen (nachgewiesener Maßen) bereits seit Jahrhunderten in diesen Schweinen rumkrepelt. Wenn ich Pflanzen gegen bestimmte Pflanzenschutzmittel „immun“ gentherapiere, ändert sich wirklich gar nichts am Rest der Pflanze? Eine Studie, die die Hepatoxizität von GenKartoffeln an Ratten belegte, wurde nicht etwa wiederholt – nein, der studiendurchführende Prof. wurde vom GenKartoffel-Konzern verklagt und anschließend von seiner Uni-Leitung aus seiner Fakultät „entfernt“.

        Das „ein Gen“ für „ein Problem“ verantwortlich sei, nicht etwa an einer vielzahl von Entscheidungen während der Entwicklung und des Lebens eines Organismus beteiligt (oder eben nicht beteiligt) wird, ist eine Weisheit, die von den „GenForschern“ immer schön leise (oder gar nicht) publiziert wird. Viel besser macht sich die Schlagzeile: „Dickmach-Gen gefunden. Per Retrovirus ausgeschaltet!“. Es ist wie mit einem Uhrwerk. Wenn ich da einen Zahnradzahn entferne, ist die Uhr im Zweifelsfall einfach kaputt, auch wenn dieser Zahnradzahn für das „ticken“ verantwortlich zu sein scheint…

        Ich habe nichts gegen „Genforschung“ – aber ich habe etwas dagegen, ein Produkt, welches zwar produziert wird, dessen Entwicklung aber nicht mal ansatzweise verstanden ist, als „unbedenklich“ zu bezeichnen…

  2. Sieht zwar irgendwie unbequem aus, aber wems Spaß macht^^

    Der kleine Leberegel is noch verträglich. Wart mal auf Moose und Farne, solange du sie sie noch nicht has(s)t *würg*

    • Ich hatte sie schon -.- . Zusammen mit den Algen.
      Das war die furchtbarste Botanikstunde EVER!! 1,5 Stunden wusste ich nicht, wovon der Mann da redet. Zum Glück musste ich den Krempel nicht zeichnen..

      Argon hat mittlerweile herausgefunden, wie man sich bequem in die Schlaufe quetscht. Sich einfach in die Hängematte zu legen, zu der die Schlaufe gehört, erschien ihm wohl zu leicht. Relaxing like a boss..

  3. bei leberegel zeichnen kommen erinnerungen aus dem studium hoch. praktikum bio, beim zeichnen eines pantoffeltierchens. der kleine verhutzelte bio-prof schalmeite die ganze zeit: „ich will keine striche sehen, nur punkte. pünkteln sie, meine damen und herren“. man stelle sich die geräuschkulisse vor von 30 bleistiften, die punkte machen… tocktocktocktock….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s