Wie ich auszog, einen Feeerich zu finden…

…und mit einer Feuerblume zurückkehrte…

Ganz nach ASP heißt es im Hause Fee seit einiger Zeit:  I didn´t fall in love it was love that fell on me.

Da passt man einmal kurz nicht auf und schon hat der Dämon Liebe einem kräftig einen vor den Latz geknallt. Taumelnd und grenzdebil vor sich hin grinsend steht man dann da und wird von seinen Hormonen dazu genötigt das auch noch kund zu tun. Gisbert war schon richtiggegehend angewidert. Wer kann es ihr verdenken? Es hat allerdings nicht lange gebraucht ihr kenntlich zu machen, dass ich immernoch die gleiche verbitterte alte Kröte bin und lediglich ein bisschen was von der dicken schwarzen Kruste, die mein Herz umgibt, abgebröckelt ist. Sie war sehr erfreut. Ich auch.

Dabei haben sich zwischenzeitlich Dramen abgespielt, während derer ich dachte, dass das nie im Leben noch irgendwas produktives gibt, mit dem Mann und ich Gisbert mit Leibeskräften davon abhalten musste den Mann zu teeren und zu federn. Sie ist eben eine echte Freundin.❤

Aber der Mann hat es überlebt und hat so nun die Gelegenheit die Situation doch noch zu retten. Glück für ihn und Glück für mich. Allerdings mehr für ihn. Von Gisbert gemeuchelt zu werden, stelle ich mir unschön vor.
Aber da er gerade drauf und dran ist, ihre Lieblingsfee glücklich zu machen, ist sie besänftigt. Hedwig jammert derweil, dass ich die beiden jetzt gar nicht mehr besuchen kommen werde.😀 Is klar. Das kann ich hier natürlich nicht so offen schreiben, aber eigentlich hat der Mann mich schon längst in die Küche gekettet, wo ich hingehöre, weswegen Hedwigs bedenken selbstverständlich vollkommen gerechtfertigt sind.

Aber mal zurück zum Mann. In all seiner Unwissenheit hat der tatsächlich was für mich übrig und mich deswegen gleich mal vom freien Markt geklaut, bevor ich wieder zur Besinnung komme. Bei näherer Betrachtung scheint er doch recht weise zu sein. An dieser Stelle dürft ihr damit beginnen in Freudenstürme auszubrechen, weil ihr euch gefälligst alle für mich freut. Und weil ihr euch freut, dass ich euch jetzt nicht mehr vollnölen muss, weil ich keinen Kerl habe. Voll die Win Win Situation für alle Parteien, also:

Bitte freuen Sie sich……..Jetzt!

Selbstverständlich ist er sich darüber im Klaren, dass alles was er tut und das mir bloggenswert erscheint, genau hier auf dem Blog landen wird, damit ich es mit euch allen teilen kann. Das wird hier voll der Allroundblog.

Aber ich schweife schon wieder ab, wollte ich doch noch ein paar Infos über den Mann geben.

Ihr kennt ihn schon, denn ich habe bereits das ein oder andere Mal über ihn geschrieben. Der aufmerksame Leser wusste natürlich gleich beim Lesen des ersten Satzes, um wen es sich hier handelt. Um den Herrn Bloom natürlich. Aber wem erzähle ich das, ihr seid ja schließlich alle aufmerksame Leser.  Was so durchgequatschte Nächte auf der Couch nicht alles bewirken können. Kam ein bisschen überraschend, aber wer bin ich, dass ich mich drüber beschwere.

Also ist der Herr Bloom nun der neue Mann in meinem Leben. Perfekt. Was könnte besser zu einer Fee passen, als eine Blume?
Hier ein paar Grunddaten über den Herrn Bloom:

So sieht er in etwa aus

da iser

da iser

Natürlich ist das nur eine sehr verpixelte Darstellung des Herrn Bloom, aber ich denke, man kann ihn doch ganz gut erkennen. Voll der Poser.😉

Wenn er gerade nicht über Skype mit seiner neuen Freundin rumhängt, dann hängt er beim Feeerich der Mibi Fee rum oder er zockt. Meistens passiert beides zeitgleich. Eigentlich sind auch alle drei Vorkommnisse zeitgleich schon eingetreten…Jedenfalls zockt er gern. Am PC, an der Konsole, an einem riesigen Tisch mit kleinen künstlichen Bäumen und vielen kleinen angemalten Männlein drauf, oh Moment, Männlein darf ich nicht mehr sagen, sagt der Feeerich. Also an einem riesigen Tisch mit kleinen künstlichen Bäumchen und vielen total furchterregend aussehenden Armeemodellen drauf, mit Stift und Papier oder mit einem kleinen ferngesteuerten Auto.
Weil man aber so im Leben nicht weiterkommt, außer man strebt eine Karriere als Profizocker an, studiert der Herr auch noch nebenbei und weil man als Student leicht mal verhungert, geht er auch noch zwischendurch arbeiten.
Klingt doch ganz vernünftig. Zu meinem Leidwesen sitzt er 300km weit weg. Natürlich. Irgendeinen Haken gibt es ja schließlich immer. Aber was solls. Das kann ja jetzt auch nicht allzu schwer sein. Fernbeziehung können andere ja schließlich auch. Sobald die Uni wieder anfängt, ist es sowieso egal, wie weit man auseinander wohnt, weil man wieder unter einem Berg Krempel begraben wird, aus dem man erstmal nicht mehr raus findet.

Ich könnte jetzt mit dem ganzen weichgespülten Gefühlsquatsch weitermachen, wegen dem man Pärchenbestandteile so hasst, aber das erspare ich euch, weil ich es selbst total widerlich finde. Habter nochmal Glück gehabt.

So, nun seid ihr auf dem neusten Stand der Dinge. Ich bin gespannt, wie das alles noch so wird.

Und damit entlasse ich euch ins Wochenende und wünsche euch ein schönes selbiges.

Haut rein.😉

29 Gedanken zu “Wie ich auszog, einen Feeerich zu finden…

  1. Oh die Fee hat einen Bären.😀 Äh…. Blume… WTF warum Blumen, wenn man Bären haben kann? oô Muss ne Feensache sein.

    Äh… achja, bevor ich es vergesse, weil du es ja mit Pauken und Trompeten, Mord und Totschlag, teeren und Federn, Zucker und Peitsche und was weiß ich noch alles angedroht hast:

    *freu*
    🙂

  2. *auch freu*

    Manno, jetzt kann ich also heute nicht mehr in den Park, glückliche Pärchen verg… Also, ähm, ich meine natürlich mich für glückliche Pärchen freuen. *schwitz*😉

  3. ich nehme zur Kenntnis (die emotionslose Variante von *freu*). Zu mehr sind grummelige alte Männer nicht in der Lage. Bis zur goldenen Hochzeit verbleibe ich skeptisch. Dann wechsel ich zu „wohlwollend skeptisch“.😉

  4. Da schaut man mal drei Tage nicht auf den Blog, und dann so was (naja, drei Tage ist gelogen, aber egal). Und auch wenn du das ganze Paare-Kitsch-Schmonz-Gedöns weggelassen hast:

    *haaaaaaaach*

    *freu*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s