Ein bisschen Geplauder

So, ich mach mir gerade Pommes, weil ich hunger habe, zu faul bin zu kochen und weil ich mir die verdient habe. Ich habe wieder einige Stunden Chemie gelernt, war also sehr fleißig. Und während ich auf die Pommes warte, blogg ich noch schnell was hier hin. Aber was. Passiert ja nix. Ich lerne ja nur. Wehe das bringt nichts.

+++Gestern brach in der Facebook UniGruppe ein Shitstorm sondergleichen aus. Man regte sich auf, dass sowohl die Vorlesung, als auch das Seminar (und auch das Tutorium) nicht ausreichend auf die Qualität der Übungsaufgaben (allesamt Altklausurfragen) vorbereitet hätten. Darauf folgte eine zornige und unangebrachte EMail eines Mitstudierenden an den Professor, der hoffentlich professionell genug ist, diese keines Blickes zu würdigen. Natürlich hat entsprechender Mitstudierender die Mail auch gleich in die Gruppe gepostet. Sie klang, als hätte ein verärgerter Präpubertierender sie geschrieben. Nun ist der Mensch aber leider schon Mitte 30.

Dabei ist die Klausur doch noch nichtmal geschrieben. Aber hauptsache erstmal nölen und sich bekloppt machen, weil die Vorlesungen nicht annähernd alles abgedeckt hat. Ist ja nicht so, als wäre zu Beginn der Chemievorlesung nicht gleich gesagt worden, dass längst nicht alles abgedeckt werden kann und das viel Nacharbeit erforderlich sein wird. Natürlich mache ich mir auch Sorgen, allein schon wegen der schieren Masse an Krempel, aber um Himmels Willen, deswegen renn ich doch nicht los und kack meinen Professor an, der ja nun wirklich nichts dafür kann. Wenn das von jemandem gekommen wäre, der frisch aus der Schule ins Studium gefallen wäre, hätte man das ja vielleicht noch irgendwo verstehen können, aber ein erwachsener Mann, der nach eigener Aussage weiß, dass es auf der Uni anders läuft, als in der Schule und einem auf der Uni nicht alles vorgekaut und in den Kopp geblasen wird..Wat soll man dazu noch sagen? Der hat mal fröhlich unseren gesamten Studiengang lächerlich gemacht. Ich hoffe nur, dass das keine weiteren Auswirkungen hat.

Willkommen an der Uni sag ich da nur. +++

+++Den beiden Patienten geht es auch gut. Der Tierarztbesuch wurde gut weggesteckt. Ich bilde mir ein, dass Cobalt nicht mehr so sehr blubbert, kann aber natürlich auch Wunschdenken sein. Spätestens übermorgen wird er mich hassen. Ich muss ihm sein Antibiotikum direkt ins Maul geben, weil weder der nette Tierarzt noch ich was davon hielten, ihn 10 Tage lang zu pieksen. Ich will meine Ratte ja nicht gegen ein Nadelkissen eintauschen. Also muss ich ihm den Krempel irgendwie ins Maul befördern. Wer sich dran erinnert, wie das früher war, wenn man als Kind Medizin nehmen sollte, weiß was ich durchstehen muss. Da wird gequiekt, gehaart und sich mit allen verfügbaren Mitteln geweigert. Da ich aber über mehr Geduld und vor allem über mehr Körpermasse verfüge, gehe ich früher oder später eben doch als Sieger aus dem Kampf. Spätestens in zwei Tagen wird er das mit der Spritze verknüpfen und nicht wieder rauskommen, bis ich sie wieder weggelegt habe. Doof sind die Viechers ja nicht. Dyspro habe ich gerade im Blick. Er humpelt immernoch theatralisch durch den Käfig, kann aber auf dem Fuß stehen und auch durch den Käfig springen. Ich möchte also davon ausgehen, dass der Fuß in nächster Zeit nicht abfallen wird und wohl auch nicht gebrochen ist. Sollte sich das aber nicht bessern, werde ich selbstverständlich trotzdem nochmal zum Tierarzt rennen. Was tut man nicht alles als liebende Rattenmami+++

+++Auch wenn mir das Wetter etwas anderes vorspielen will, ist bereits Frühling und so langsam wird es wieder Zeit sich einen neuen Kräutergarten zuzulegen. Da mein Bruder meine Bitte, doch bitte die Pflanzen zu gießen, während ich über Weihnachten bei Gisbert weile, wohl fehlinterpretierte und stattdessen lieber gar nichts tat (Kommunikation ist wirklich ein hartes Pflaster..) ist mein so mühevoll herangezüchteter Garten natürlich kläglich krepiert. Außer ein paar knusprige Stummel ist nicht mehr viel zu sehen. Daher habe ich mir neulich in einem Anfall von Frühlingsgefühl, also das Frühlingsgefühl, dass man hat, wenn man von der Sonne beschienen wird und merkt, wie sich die Endorphintanks langsam wieder füllen, nicht das andere rumschwul Frühlingsgefühl, im Gartencenter einen ganzen Gluteus Maximus voll Samen gekauft, die nur darauf warten wieder in die Erde gesetzt zu werden. Erde habe ich natürlich auch gekauft. Außerdem werde ich dieses Jahr nochmal einen Versuch starten Cayenne Chili heranzuzüchten und ich glaube, irgendwo fliegen auch noch Samen für Snackpaprika von Gisbert rum. Die kommen auch noch dran. Bei Wikipedia habe ich gehört, dass sich Chili und Paprika verdammt schnell kreuzen, wenn man nicht aufpasst. Die Wissenschaft gebietet ja eigentlich, dass ich das ausprobiere. Aber dazu müssten die Pflänzchen wohl auch mal größer werden, als 10 cm.
Und weil so ein Tütchen mit Samen ja immer für an die 374910440 Pflanzen reicht, habe ich beschlossen, Herrn Bloom auch noch gleich einen mitzubauen. Aus eigenem Interesse sozusagen. Erstens, weil ich will, dass der Mann auch mal was gesundes muffelt und zweitens, weil ich dann Kräuter zum Kochen da habe, wenn ich mal da bin. Vorausgesetzt natürlich, er schafft es die Pflänzchen auch am Leben zu erhalten. Da Herr Bloom bei sich zu Hause aber nicht viel Platz für ausgesdehnte Kräutergärten hat, muss ich mir etwas einfallen lassen. Und kreativer Kopf, der ich nunmal bin, ist mir auch was total tolles eingefallen. Das kann ich hier aber noch nicht verraten. Erstens liest der Mann mit und zweitens weiß ich noch nicht, ob es auch klappt. Wäre ja blöd, wenn ich hier voll rumprahle und dann vor versammelter Mannschaft versage. Aber sobald das Geschenk überreicht ist, wird es fotografiert und auch euch präsentiert. So es denn hingehauen hat natürlich.+++

+++Übrigens bloggt der Mann jetzt auch. Der Gruppenzwang gebietet das wohl. Bisher macht er sich ganz gut. Ich bin gespannt, was er alles so zu erzählen hat.+++

Wollte ich noch was erzählen? Keine Ahnung, aber meine Pommes sind fertig. Die werde ich nun muffeln und danach werde ich noch Eis in mich reinschaufeln. Weil ich es kann.😀

15 Gedanken zu “Ein bisschen Geplauder

  1. Whooooooooot Fees Gummipuppen-Blume bloggt und man- wolf bekommt den Link nicht! Sekreblö!*

    Was die Ratten angeht:
    Wieso machst du es nicht wirklich wie beim Kind/Hund/Katze? Bittere Sachen träufelte man mir immer in irgendwas Süßen rein oder so.
    Schau doch einfach mal, ob du das Medi in irgendwelches Futter mischen kannst, hohl Cobalt aus den Verschlag und lass es dir von der Hand fressen. So kommen dann auch die anderen Fellknäuel nichts ab. Sollte natürlich etwas sein, bei dem die Nase sich laut schreiend drauf stürzt und verputzt, bevor du auch nur bis drei zählen kannst (als Beispiel? Beim Hund alles was stinkt! Beim Wolf Steak/Milka Ostereier/Schroki-Pudding, bei der Katze irgendwas, was noch zappelt, bei Kindern Zuckerwürfel, etc).

    Dieser Weg sollte für Ratte jedenfalls stressfreier sein und müsste auch noch für die sozialen Kontakte zwischen Nase und dir echt gut sein.😀

    *=Keine Korrektur bitte, das war volle Absicht das falsch zu schreiben jawohl!😀

    • Ups… Liebe Fee? Ich spamme dich ja ungern voll, aber würdest du bitte den -Tag richtig setzen? Eigentlich sollte der hinter „man“ sein. Habe ich da auch eigentlich hingeschriebst. o.O
      Danke liebe Fee.🙂

    • Er sagt, ich kann den Link veröffentlichen, wenn sich abzeichnet, dass er das länger macht, als ein paar Tage😉 Wird also nachgeliefert.
      Das Problem bei der Medizinsache ist. Er muss das Zeuch 10 Tage lang nehmen, also jetzt nur noch 8. Wenn ich dem jedes Mal was süßes oder was stinkendes dazu geben würde (ist bei Ratten ganz egal, die fressen ja alles😀 ), dann wäre er am Ende entweder noch kränker oder fett und dann krank. Wobei einige Tierärzte tatsächlich sagen, man solle den Krempel in einem Haufen Nutella verstecken. Das ist für ein oder zwei Tage auch sicher eine gute Methode, aber nicht für 10. Nur, wenn es gar nicht anders geht.

      • Das gewünschte Bild sollte so aussehen:

        man wolf bekommt den Link nicht! Sekreblö!*

        Aber zur Futtertaktik:

        Verstehe ich nicht (:D). Die Ratze muss doch eh jeden Tag futtern. Zwei Tage lang was leckres, den Rest normales Mampf. Dann sollte Cobald sich an den geschmack gewöhnt haben. Und auch dann sollst du ihm ja auch kein Megafresszeug geben… nur ein… Bonbon.🙂

      • Du bist ein Schatz.🙂

        Und du sollst ihm doch keinen echten Bonbon geben *fuchtel*
        Immer dieses extra-falsch-verstehen😀

  2. Pingback: Es geht immer noch dümmer | gotsassaufeinemast

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s