Pärchen sein

Ich weiß nicht, ob ich es in dem ein oder anderen Nebensatz vielleicht schon mal erwähnte, dass ich Pärchen nicht leiden kann. Jedenfalls nicht die, die meinen Permanent aneinander rumschwulen zu müssen. Darf man rumschwulen sagen? Ich beschließe, dass ich das sagen darf. Ist schließlich mein Blog. Also, Pärchen, die andauernd aneinander rumschwulen, kann ich nicht leiden. Ich kenn da so eins, da redet sie mit ihm, als sei er ein dreijähriges Kleinkind. Furchtbar. Und was ich in letzter Zeit so über andere, mir glücklicher Weise unbekannte Pärchen erzählt bekomme, sorgt dafür, dass meine Zehennägel sich aufrollen und sich meine Nackenhaare sträuben.

Jetzt bin ich aber selber seit ein paar Tagen Bestandteil eines Pärchens und je länger das jetzt schon dauert, desto mehr habe ich das Bedürfnis rumzuschwulen. Zum Glück beschränkt sich der Radius meines kitschigen Tuns bisher nur auf Herrn Bloom und da wir uns derzeit nicht sehen können, weil ich unter einem riesigen Haufen Chemiekrempel hocke und der mich darunter gar nicht finden würde, beschränkt sich das rumgekitsche auf <3’s und (^3^) ’s und viele kleine Bildchen, die alle die Aussage vertreten, dass ich den Mann irgendwie schon ganz gut leiden kann. Bisher ist also noch nichts allzu furchtbares passiert, sieht man mal davon ab, dass ich mich selbst deswegen total widerlich finde, aber nichts dagegen unternehmen kann, weil meine Hormone und Endorphine mir befehlen, genau so weiterzumachen, weil die das nämlich gerade total gut finden. Hirn hat sich vor zwei Wochen einfach mal abgeseilt und kommt nur noch vorbei, damit ich beim Lernen nicht da sitze, wie ein Schimpanse, dem man das erste Mal einen Stock in die Hand gedrückt hat. Für alles andere ist nun Herz zuständig. Von Herz haben wir hier noch nicht so viel gehört und das aus gutem Grund. Herz ist in den meisten Belangen ganz und gar inkompetent und erscheint neben Hirn eher wie ein sabbernder Vollidiot, der kurzfristig verlernt hat, wie man sich angemessen artikuliert. Meint jetzt aber hier voll den Larry schieben zu müssen, findet den Kitschkram total super und ordert immer mehr. Und weil Hirn in den temporären Urlaub abgedriftet ist, sagt es zu allem Ja und Amen. Pack, elendes. Jetzt muss ich mit meiner eigenen Widerlichkeit zurecht kommen.

In zwei Wochen sehe ich ihn wieder, den Herrn Bloom. Da geht es dann wieder vor Leute mit dem Pärchentum. Das kann ja was werden. Bis dahin bestehe ich wahrscheinlich nur noch aus rosa Zuckerguss und weiß nicht mehr wohin mit dem Kitsch. Ich hoffe allerdings inständig, dass das nicht passiert. Ich hoffe, ich werde jetzt nicht auch so eine komische Olle, die komische Dinge tut. Also..komischere, als ich ohnehin schon..ach, ihr wisst schon was ich meine.

5 Gedanken zu “Pärchen sein

  1. Na, „rumschwulen“ ist jetzt aber politisch begrenzt korrekt, oder?😉 Aber mal im Ernst: Rumkitschen vor anderen ist vor allem dann blöd, wenn man selbst der/die einzige ist, der/die nix zum rumkitschen in Griffweite hat. Ansonsten ist das doch alles zwischen „mir doch wurscht, was die anderen denken“ und „mal schauen, wie blöd der einzelne da hinten gleich im Gesicht ausschaut“…😀

    Und seinen Hormonen ab und zu mal die Zügel (und die Peitsche?) zu übergeben und des Gehirn in Urlaub zu schicken ist doch eine ganz angenehme Abwechslung vom Alltag…

  2. Süß😀
    Ich erlebe das gerade auch bei einer Freundin, die ich seit 13 Jahren kenne und die noch nie!! wirklich nie!!!! so kitschig war… und jetzt erzählt sie mir jeden Tag wie sehr sie sich selbst auf den Sack geht… dass sie ihn ja sooo vermisst und wie widerlich das doch ist… Ich find es total herrlich… so mit Abstand und Pseudopsychologinnen-Blick…😀

  3. Ja, ab mir selber hab ich mich auch ziemlich ekeln müssen, als ich meine bessere Hälfte kennengelernt habe… Gehirn tschüss und Kitsch hallo! Aber machen kann ich dagegen immer noch nicht; wenigstens habe ich mich inzwischen an mein Kitsch-Ich gewöhnt…😉
    Ich wünsche dir, dass du dich schnell daran gewöhnst und es geniessen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s