The Return of the Grünlings

Der Winter verzieht sich ja – Glücklicherweise- so langsam aber sicher, was bedeutet, dass es endlich wieder Zeit wird ein paar Samen unter die Erde zu bringen. Wochenlang habe ich es jetzt schon wieder vor mir hergeschoben, sogar Herr Bloom hat seinen kleinen Kräutergarten noch vor mir bekommen. Na gut, er hat ihn von mir, aber das tut hier nichts zur Sache. Deswegen habe ich die Gunst des langen Wochenendes genutzt und mein Fensterbrett wieder mit kleinen Töpfchen bestückt. Dieses Mal war ich sogar richtig kreativ. Nachdem ich die Pappbecher Variante letztes Jahr bereits schon ausprobiert habe, versuche ich es dieses Jahr mit der Kerzenständer Variante. Ich habe kurzerhand zwei davon zum Kräuterständer umfunktioniert. Für Kerzen brauche ich die ohnehin nicht mehr, fand sie zum Wegwerfen aber doch zu schade. Also dachte ich, versuche ich es mal so. An den Boden habe ich kleine Steinchen gelegt, weil ich gehört habe, dass die als Drainage wirken und man so verhindern kann, dass überschüssiges Wasser im Gefäß steht. Kann aber natürlich auch sein, dass das nur Unsinn ist. Jedenfalls sind da jetzt Steine drin und weil es nur mit Steinen wahrscheinlich schwer wird, für die kleinen Grünlinge, hab ich ihnen auch noch Anzuchterde gekauft, weil ich dachte, dass sie die vielleicht lieber haben, als poplige Blumenerde. Ist bestimmt sowas wie die Babynahrung für Photosynthesebetreiber. Da ich aber viel mehr Krempel habe, als Kerzenständer, hab ich auch gleich Anzuchttöpfchen gekauft, die jetzt in Reih und Glied auf meinem Fensterbrett stehen, gleich neben dem riesigen Topf mit der krüppligen Palme drin, die, egal wie selten ich sie gieße, einfach nicht eingehen will. Ich hasse solch hartnäckige Pflanzen.

Dieses Jahr habe ich so viel Kram, der hoffentlich schnell groß wird und dann auch bitte überlebt. Neben den ordinären Küchenkräutern habe ich dieses Jahr auch Lavendel augesät. Außerdem Chili, Snackpaprika und normale Paprika und Stevia hab ich heute auch in den Topf geworfen. Ich bin gespannt. Aber auch an die Ratten habe ich gedacht. Für sie habe ich ein Büschel Katzengras gekauft heute und Kamille und Katzenminze ausgesät. Ich hoffe, sie freuen sich drüber, wenn nicht, habe ich immerhin gut riechende Kamille im Topf. Tee mache ich daraus nicht, weil ich Kamillentee nicht mag. Heute hätte ich mir fast einen kleinen Ginkgo gekauft, dann fiel mir ein, dass das so laufen würde wie mit exotischen Tieren. Sie sind süß, wenn sie noch klein sind, aber wohin damit, wenn sie wachsen? Solange der Ginkgo noch jung ist, ist er toll, aber wohin damit, wenn er größer wird? Ich habe keinen Garten, nur einen Balkon und der ist für Nacktsamer wahrscheinlich eher weniger geeignet. Ich könnte natürlich pokern und einfach sagen, dass ich ein Haus mit Garten habe, bis der Erwachsen ist, man soll sich seine Accessoires ja schließlich nach den Dingen aussuchen, die man schon hat, aber das wäre wohl ein bisschen zu hoch gepokert. Ich könnte auch versuchen ihn zu einem Bonsai Ginkgo zu züchten, das wäre sowieso das Non Plus Ultra, aber leider weiß ich nicht wie das geht. Also muss der Ginkgo leider warten, bis ich reich bin. Kann ja nicht mehr so lange dauern.

Zurück zu den Grünlingen. Eine Habaneropflanze hat sich heute dazu gesellt. Ich hoffe, ich bekomme sie dazu überredet zu blühen. Ich freue mich so darauf, wenn sie keimen. Weil ich aber auf diese Freude keine Woche mehr warten will, war ich ganz tricky und habe einfach ein bisschen Kresse ausgesät. Die braucht nur drei Tage und ich kann mich freuen. Herr Bloom durfte sich heute auch schon über kleine Keimkinder freuen, aber sein Gärtchen ist ja auch eine Woche älter. Ihm habe ich auch einen Kerzenständer umfunktioniert. Ja, ich habe viele Kerzenständer. Ich habe sogar noch einen übrig, den ich tatsächlich auch für Kerzen nehmen könnte.

Jetzt heißt es mal wieder geduldig warten, bis die Grünlinge vor sich hin keimen und mein Fensterbrett noch schöner machen. Sollten sie es darüber hinausschaffen, habe ich auch noch wissenschaftliches mit ihnen vor. Naja. Mit zwei von ihnen.

Da Chili und Paprika nahe Verwandte sind, kann es sein, dass die sich gegenseitig befruchten. Da jetzt aber niemand zum Befruchten greifbar ist, werde ich das übernehmen. Analogbefruchter sozusagen. Und wenn ich dann schonmal dabei bin, kann ich ja auch gleich mal schauen, was passiert, wenn ich die Chili mit den Paprikapollen bestäube. Vermutlich nichts, aber die Wissenschaft verlangt, dass ich das ausprobiere. Wehe, einer Spoilert hier. Darf ich das überhaupt oder zählt das schon zu Tierversuchen? Also zu Pflanzenversuchen natürlich. Ich werde mich dahingehend informieren.

Oh und ich habe mir noch ganz tolle Samen gekauft. Nämlich Kanna Samen. Die sind aber noch nicht da. Ich hoffe, dass ich sie bis Ende nächster Woche hier begrüßen und einbuddeln darf. Ich bin schon ganz aufgeregt.

Jetzt muss ich aber erstmal zu den Rattlingen. Die fordern Aufmerksamkeit.

6 Gedanken zu “The Return of the Grünlings

  1. Die Palme wirst du wohl ersäufen müssen, um sie kaputtzukriegen…

    Warum hast (bzw hattest) du eigentlich so viele ungenutze Kerzenständer rumgammeln? Jugendsünde?

    • Ja, das zählt wirklich zu Jugendsünde. Die habe ich oft verwendet, als ich noch regelmäßig auf dem Balkon saß mit Freunden. Da hab ich die immer rausgestellt, damit nicht die ganze zeit licht brennen muss. Da ich das heute nicht mehr so häufig mache, hab ich auch keine Verwendung mehr für die Dinger.

      Diese blöde Palme steht auch noch in so komischen Aquakultur Granulat. Immer wird sie gelb und wenn man denkt, man hätte sie endlich klein gekriegt, bekommt sie wieder grüne Blätter. Trolling Level Palme.

  2. Solange die Tiere keine Wirbel haben, muss man die Ethikkommission nicht fragen.
    Es sei denn, man will Ebola züchten, das ist wieder genehmigungspflichtig und erfordert auch nen S4-Labor^^

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s