Bafög und ich

Da ich für mein Studium ja meinen heißgeliebten Beruf erstmal auf Eis gelegt habe und man als Student für gewöhnlich zwar viele Vergünstigungen genießt, aber das Geld leider immernoch nicht auf Bäumen wächst, habe ich bereits zu Beginn meines Studiums mal nett beim Studentenwerk angefragt, ob dieses mich nicht vielleicht finanziell unterstützen möchte. Was dann folgte war eine Odyssee, die sich erst jetzt so langsam ihrem Ende zu neigt. Ich stelle das für euch mal ein bisschen paraphrasiert dar.

Fee: Hallo Bafög, ich studiere jetzt und bin deswegen arm und brauche Geld. Es wäre voll nett, wenn du mir ein bisschen Geld geben könntest, damit ich nicht verhungern und unter einer Brücke schlafen muss.

Bafög: Jaaaahaaaaaahaaaaaa Moooooment Frollein. Is ja schön, dass du jetzt studierst, aber das tun viele. Geld gibbet nich so ohne weiteres.

Fee: Hmpf..Na toll..was muss ich tun, damits welches gibt?

Bafög: Erst musst du beweisen, dass du würdig bist, Geld von mir zu erhalten.

Fee: Und wie mache ich das bitte?

Bafög: Du musst nachweisen, dass du ein absolut armer Schlucker bist und bei dir wirklich wirklich nichts zu holen ist. Das gilt übrigens auch für deine Eltern. Dazu füllst du nun diese gefühlt tausend millionen tausend Formulare aus und gibst sie mir. Dann fälle ich mein Urteil.

Fee: Boah was? Wie lange wird das dauern?

Bafög: Wenn ich fertig bin, bin ich fertig.

Fee: Na das ist doch mal ne Aussage..

Die Zeit zog ins Land und nach sechs bis acht Wochen bekam ich den ersten Brief..

Bafög: Ja Herzchen, is ja schön, dass du alles ausgefüllt hast, aber da fehlt noch was..sieh mal zu, dass ich das noch kriege, sonst is hier Essig mit Kohle..

Fee: Ich eile..Ich fliege..Ich schicke!!

Wieder zogen die Tage ins Land und Bafög gab kein Lebenszeichen von sich..dann, während eines verregneten Wintertages, flatterte ein Brief ins Haus.

Bafög: Ups..Wie es aussieht habe ich übersehen, dass noch was fehlt. Ich kann mein Urteil nicht fällen, ehe das nicht da ist, also hau rein und sieh zu, dass ich das bekomme.

Fee: Jaja..Ups..Ich geb dir gleich Ups..

Und wieder verging die Zeit.

Bafög: Wie es aussieht, hat dein Vater uns unvollständige Unterlagen geschickt. Tja, das is ja jetzt blöd. Ohne die eine fehlende Seite kann ich nicht sagen, ob ich dir Geld geben möchte.

Toll..auch noch VaterFeeerich kontaktieren. Wir lieben uns ja so. Ist immer wieder eine Freude…NICHT!

VaterFee: Ich hab alles verschickt..

Fee: Neien, da fehlt eine Seite, jetzt mach hier keinen ZeckMeck und schick den Krempel einfach nochmal dahin.

Bafög: Oh super, da ist ja die fehlende Seite. Ob du Geld bekommst oder nicht, kann ich dir aber immernoch nicht sagen. Ich brauche Zeit.

Fee: -.- Ja…bitte…Nimm dir eben Zeit…

Und wieder warten..

Bafög: Tadaaaaaa!! Da bin ich wieder. Ich habe lange und ausgiebig darüber nachgedacht und nun eine Entscheidung getroffen. Du bekommst von mir exakt…….Nichts. Also entschuldige mal, hast du mal gesehen wieviel dein Vater verdient? Der kann dich doch locker davon unterstützen. Ich seh nicht ein, wieso ich dir da Geld geben sollte. Das Geld steht dir aber zu..Musst es dir eben nur von VaterFeeerich holen.

Fee: Bitte?! Und dafür habe ich jetzt über ein Semester gewartet? Dafür, dass du blöde Pissnelke mir jetzt sagst, dass ich *P00f* NIX bekomme?! AAAAAAAAAAAAlter…Atme Fee..Atme..

Also VaterFeeerich einen Brief Geschrieben..

„VaterFeeerich, du verdienst zu viel, deswegen will mir Bafög nix geben. Aber gute Nachrichten. Du darfst es mir geben. Am Liebsten zum Ersten eines jeden Monats. Macht dir doch nix aus. Liebe Grüße, Fee“

Daraufhin schrieb VaterFeeerich, wohl aber erst, als er den stundenlangen Lachkrampf überwunden hatte,

„NÖ!!“

Vielmehr schrieb es seine Anwältin.

MutteFee will natürlich gleich auf die Barrikaden gehen und dem die Sch…..ande aus dem Leib klagen, da hab nur ich recht wenig Bock drauf. Hab ich ja alles schon durch, dauert, bringt am Ende doch nix..Aber man hat ja seine Asse im Ärmel.

Fee: Hömma Bafög, dat is so..Vatta und ich, wir sind nich so dicke..Wir kommunizieren seit Jahren nur über Anwälte. Der Mann will mir sein Geld nicht geben. Kannst du da nicht was machen?

Bafög: Na klaaaaaaa! Füll ma hier dat Dingen aus, den Rest machen wir dann schon. Mach dir da mal keine Sorgen.

Fee: Puuuh. Mein Retter in der Not.

Bafög: So einfach is die Sache hier aber jetzt auch wieder nicht..Ich muss jetzt mal investigieren und gucken, ob VaterFeeerich für deinen Unterhalt verantwortlich ist oder eben nicht. Also gebe ich dir jetzt Geld und hole es mir entweder von VaterFeeerich zurück, oder von dir. Das sehen wir dann..

Fee: Wie sehen wir das?

Bafög: Du musst mir folgende Dinge erklären: Wie bist du zu der Ausbildung gekommen? Wie bist du zu dem Studium gekommen? Was haben deine Eltern zu beidem gesagt? Welche Unterhaltsleistungen hast du bezogen? Wann hast du beschlossen, dass du Studieren willst und wieso und warum und weshalb. Das will ich alles wissen und dann schauen wir weiter.

Fee: Öhm. Ok..*kritzel* *schreibsel* *formulier*

Zwischendurch bekam ich einen Brief von Bafög..

Bafög: Heeeeeey. Nachdem ich dein Geld nun bewilligt habe und es sowieso von irgendwem zurück bekomme, habe ich beschlossen, dass du ab jetzt 170 Geld mehr bekommst, als eigentlich gedacht. Gut, oder?

Fee: Voll gut..Aber ich trau dem Braten nicht..echt nich..Da ist doch was im Busch..

…To be continued…?

Das ist der aktuelle Stand. Sind wir mal gespannt wie es in der Bafög Saga weitergeht.

Bei solchen Sachen vermisse ich das Labor…

14 Gedanken zu “Bafög und ich

  1. Ohja, was war das beim Schüler-Bafög toll…
    Mamawolf und Wolfnochjung stiefeln zur Bafögtussi. Nach viel blablah hat man tausend Zettel:
    Eines für den (Stief)PAPA, eines für die MAMA, eines für den unterhaltspflichtigen leiblichen PAPA, die Fahrkosten, die Wohnungskosten, die Schulkosten (war ja eine private also nicht-duale Ausbildung… die wollten Geld haben anstatt es zu geben), Erklärung warum Wolfnochjung denn unbedingt eigene Wohnung haben muss und nicht mehr bei den Eltern bleiben kann und Erklärung, warum die Zugfahrt da so teuer ist (lagen ja nur 200km zwischen Eltern und Schule – das reichte nicht als Grund(!)) und dann ganz um Schluss bei der Bewilligung durch die übergeordnete Belegschaft:
    Warum haben sie uns so viel papierkrempel mitgeliefert? Das haben wir alles agr nicht gebraucht, hat nur die Bearbeitung hinausgezögert *haare rauf*

  2. au weia… kenn ich. kann ich. kotz ich. wäh!!!
    rückblickend würde ich es nicht noch einmal tun. die zeit, die man in diese anträge investiert, kann man auch arbeiten gehen. und man verdient mehr. außerdem spart man sich den nervenkrieg. ernsthaft.

    übrigens I : rückforderungen von vorausleistungsdarlehen kann man zwar stunden – man bezahlt aber zinsen – egal ob du dich finanziell entblößt oder nicht! sonst ist das geld binnen eines monats zurück zu zahlen.

    übrigens II : selbst wenn du einen positiven bescheid und damit geld erhältst, ist noch lange nicht klar, dass die sich nicht verrechnet haben und nachher nicht doch was zurück fordern. die berechnen den anspruch ja anhand vom jahreseinkommen der eltern. dazu orientieren die sich am tatsächlichen einkommen aus dem vorjahr (steuerbescheide). maßgebend ist aber das einkommen im bwz! deswegen immer fleißig aktualisierungsanträge stellen, falls die einkommen/außergewöhnlichen belastungen der eltern schwanken!

    übrigens III : falls du bei dem amt bist wo ich war: viel glück! du wirst es brauchen!

    • Arbeiten müssen werd ich trotzdem. Und Vollzeit arbeiten ist bei dem Studium nicht drin. Also bleibt nur Bafög oder Studienkredit.
      Daher muss ich jetzt erstmal nehmen was kommt. Schauen wir mal, was das gibt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s