Ratten und Chemie

Schon lange nix mehr von die Möppels gehört. Ich meine natürlich die Herren McKnurps. Die sind mittlerweile ein bissen..moppelig. Deswegen sind sie jetzt die Möppels.

An denen kann ich wunderbar Chemie lernen. Und das geht so.

Wenn man zwei Kammern durch eine selektiv permeable Membran trennt, dann werden die Ionen außen versuchen nach innen zu gelangen, wenn ihre Konzentration im Inneren geringer ist, als in der äußeren Kammer. Oder so ähnlich. Menschen, die die Chemieklausur nicht elendiglich verkackt haben, werden das besser erklären können, als ich.

Jedenfalls machen das die Möppels ganz genauso. Und es treibt mich in den Wahnsinn.
Um die Dickpos vom Käfig auf ihren EntertainmentParcourt zu transferieren gibt es ja die Rattenjacke. Da quetschen sich die Herren immernoch mit Liebe rein, um dann bequem von mir von A nach B geschleppt zu werden. Mittlerweile sind die ganz schön schwer geworden. Und das die jetzt so moppsig sind, hilft da nicht gerade.

Sobald die Käfigtür offen steht und ich mit halb geöffneter Rattenjacke davor stehe geht es los. 5 Ratten. 2 sind in der Jacke, Ratte Nummer 3 schickt sich an in die Jacke zu klettern. Kaum ist sie zur Hälfte drin, klettert eine der beiden Ratten, die schon in der Jacke sind, wieder raus und rennt zurück in den Käfig. Weil jetzt aber die Rattenkonzentration im Käfig höher ist, als die in der Jacke, muss eine Ratte wieder in die Jacke, um die Konzentration außerhalb des Käfigs auszugleichen und dann geht das ganze Spiel wieder von vorn los. Und das können die bis Ewig so weitermachen.

Klar, sie sind ja zu fünft. Da kann kein Rattenkonzentrationsgleichgewicht erreicht werden, weswegen ich irgendwann immer dazu übergehen muss, sie einzeln aus dem Käfig zu fischen.

Wenn sie das nächste Mal draußen sind, mache ich mal wieder ein paar Fotos.😉

6 Gedanken zu “Ratten und Chemie

  1. Das Problem löst Du, in dem Du erst 2 Ratten in die Jacke lässt (und wegträgst), dann nochmal zwei, und dann die letzte.

    Das ist wie mit dem (Aus)Spülen von Laborgeräten. Dabei gilt es nicht nur das Verteilungs-Gleichgewicht zu beachten, sondern auch den (prozentualen) Lösungsgrad. Und Du wirst drauf kommen: Ein Gefäß 3x mit 10 Lösungsmittel auszuspülen ist millionenfach effektiver als das selbe Gefäß 1x mit 30ml Lösungsmittel auszuspülen…

    • ich weiß…ich musste es berechnen..

      Bei den Ratten mache ich es tatsächlich so, dass ich sie in Zweierpacks trage. Natürlich nur, wenn sich die Herren rechtzeitig einigen können, wer denn jetzt zuerst möchte.
      Hätte ich mal Weiber genommen, die gehen schließlich immer zu mehreren.

  2. Kann man das nicht irgendwie mathematisch lösen? Bei einem Stand von minus fünf Ratten in der Rattenjacke müssten ja alle fünf Käfigknurpse ganz dringend in die Jacke reinhüpfen wollen, womit wiederum ein Ausgleich geschaffen wäre und der Rattenstand auf Null … Huch. Okay. Vergiss das.

    • Prinzipiell eine gute Idee, da das Entfernen eines Reaktions(produkt)partners die Gleichgewichtsreaktion zugunsten dieses Reaktionsprodukts verschiebt. Dieses Lösungskonzept hat aber einen Hacken. Wenn man -5 Ratzen in der Jacke haben will, muss man „Anti-Ratzen“ aus dem „Anti-Universum“ benutzen, welchen ja bekanntlich komplett aus Antimaterie besteht. Treffen nun aber die +5 Ratzen auf die -5 Ratzen, lösen sich alle zu +-0 Ratzen (unter dramatischer Energieentwicklung) auf. (siehe auch Dan Browns „Illuminati“)
      Das hat natürlich den Charme, dass wir anschließend in den Nachrichten sehen können, wo genau Laborfees Wohnung liegt (nämlich ca. 400m über dem Zentrum des ca. 5km durchmessenden Kraters), aber den dramatischen Nachteil, dass alles Ratzenfutter im Umkreis von ca. 10km um die Ratzentransportjacke desintegriert wurde… oder so.

      FrauHilde, das will doch niemand. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s